Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Reli­gi­on meets art

Car­lot­ta Wul­ff und Han­na Reinkemeier

Der Reli­gi­ons­kurs der Klas­se 8 F1 hat sich in den letz­ten zwei Mona­ten mit einem neu­en Kurs­pro­jekt beschäf­tigt: Reli­gi­ons­leh­re­rin OStR´ Sophia Groß­kopf und ihre Schüler:innen beschäf­tig­ten sich in einem zeit­li­chen Umfang von sechs Schul­stun­den zur Vor­be­rei­tung auf das The­ma “Gleich­nis­se” und zwei Schul­stun­den zur prak­ti­schen Umset­zung in Form ver­schie­de­ner Graf­fi­ti damit, Gleich­nis­se des Reich Got­tes künst­le­risch umzu­set­zen. Ein Bericht von Car­lot­ta Wul­ff und Han­na Reinkemeier.

In der Vor­be­rei­tungs­pha­se unse­res Kurs­pro­jekts gin­gen wir ver­schie­de­ne Gleich­nis­se und deren Bedeu­tun­gen durch. Im nächs­ten Schritt fer­tig­ten wir ver­schie­de­ne Skiz­ze an, um uns dar­über aus­zu­tau­schen, was als Graf­fi­ti in unse­rer Schu­le umge­setzt wer­den könn­te. Eines jener Gleich­nis­se war z.B. „Der ver­lo­re­ne Sohn”. Wäh­rend des Spray­ens hat­ten wir Unter­stüt­zung von Fynn Rüh­mann, einem Abitu­ri­en­ten unse­rer Schu­le (Jg. 2022), der künst­le­risch sehr aktiv im Bereich der Gestal­tung von Graf­fi­ti tätig ist.

Das Graf­fi­ti-Pro­jekt hat sehr viel Spaß gemacht und unse­ren Kurs wei­ter zusam­men­ge­schweißt. Nach­dem all unse­re Wer­ke fer­tig­ge­stellt waren, haben wir sie im B‑Trackt unse­res Schul­ge­bäu­des ausgestellt. 

Fotos: Car­lot­ta Wul­ff (2) und Sophia Groß­kopf (7)