Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Mathe-Olym­pia­de: Des Rech­nens wegen die Kom­fort­zo­ne verlassen

Died­rich Hinrichs

Ihre Begeis­te­rung für das Tüf­teln an mathe­ma­ti­schen Auf­ga­ben ließ sie ihre Kom­fort­zo­ne des eige­nen Klas­sen­rau­mes ver­las­sen, um sich einer wei­ter­ge­hen­den Her­aus­for­de­rung zu stel­len: Ein­mal mehr hat­ten sich zahl­rei­che Schüler:innen unse­rer Jahr­gangs­stu­fen 5 bis 9 im Herbst — anfangs in einer Ein­stiegs­run­de (Auf­ga­ben für zu Hau­se), spä­ter dann in einem wei­te­ren Durch­gang (Aus­wahl­klau­sur am AGG) — an der dies­jäh­ri­gen Mathe-Olym­pia­de beteiligt. 

Die erfolg­reichs­ten unter ihnen wur­den nun­mehr von OStD´ Ute Appel­kamp und StR´ Anna-Lena Hein­sohn, die für die Durch­füh­rung des Wett­be­werbs an unse­rem Gym­na­si­um in die­sem Jahr Ver­ant­wort­li­che, anläss­lich einer klei­nen Ehrungs­fei­er am heu­ti­gen Vor­mit­tag (09.12.2020) im Schul­fo­rum mit Urkun­den und klei­nen Prä­sen­ten ausgezeichnet.

Neun­zehn Schüler:innen unse­res Gym­na­si­ums aus den Jahr­gän­gen 5 bis 9 hat­ten an der zwei­ten Wett­be­werbs­run­de (Regio­nal­run­de) der Mathe­ma­tik-Olym­pia­de des Schul­jah­res 2020/2021 teil­ge­nom­men und eben­so viel­fäl­ti­ge wie anspruchs­vol­le Auf­ga­ben zu lösen ver­sucht: Dabei war von unse­ren jun­gen Rechenkünstler:innen gefor­dert, inner­halb von 180 Minu­ten (Jg. 5 und 6) bzw. 240 Minu­ten (ab Jg. 7) gege­be­ne Fak­ten geschickt zu ver­knüp­fen, mathe­ma­ti­sche Regeln anzu­wen­den, sinn­voll zu rech­nen und logisch zu schluss­fol­gern, um am Ende auf nach­voll­zieh­ba­re Lösun­gen zu kommen.

Als beson­ders erfolg­reich erwie­sen sich beim mathe­ma­ti­schen Tüf­teln unter den 19 am heu­ti­gen Tag Aus­ge­zeich­ne­ten (zwölf Schüler:innen aus den 5. Klas­sen, vier aus den 6. Klas­sen, zwei aus den 8. Klas­sen und ein Schü­ler aus der 9. Klas­se) schließ­lich unse­re Schul­bes­te Hele­na Müg­ge, die 32 Punk­te erreich­te hat­te, und der knapp hin­ter ihr ran­gie­ren­de Phil­ipp Niko Lam­pe (Jahr­gangs­stu­fe 9), dem das Prä­di­kat ‘Gut’ zuer­kannt wor­den war, wäh­rend neun wei­te­ren eine erfolg­rei­che Teil­nah­me beschei­nigt wer­den konnte.

Nicht nur ihnen, son­dern auch allen ande­ren gal­ten die Glück­wün­sche zu den tol­len Ergeb­nis­sen bei der dies­jäh­ri­gen Mathe-Olym­pia­de von OStD´ Ute Appel­kamp sowie StR´ Anna-Lena Hein­sohn, die sich bei der Orga­ni­sa­ti­on bei­der Wett­be­werbs­run­den und der Durch­sicht der Klau­su­ren auf die Mit­hil­fe und Unter­stüt­zung durch die Fach­schaft Mathe­ma­tik unse­res Gym­na­si­ums stüt­zen konnte.

Fotos: Died­rich Hinrichs