Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Gemein­schaft­lich erleb­te Weih­nachts­fei­ern

Von Died­rich Hin­richs

Bereits vor dem offi­zi­el­len Beginn der Weih­nachts­fei­er für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 5 bis 7 war heu­te (20.12.2019) – am letz­ten Schul­tag die­ses Jah­res – in der ers­ten gro­ßen Pau­se kaum noch ein Durch­kom­men in unse­rem Forum: Letz­te Vor­be­rei­tun­gen auf der Büh­ne, der Licht­tech­ni­ker und am Regie­pult sowie ein bereits musi­ka­lisch bes­tens ein­ge­stimm­tes Publi­kum sind untrüg­li­che Anzei­chen dafür gewe­sen, dass im Anschluss an die zuvor statt­ge­fun­de­ne und in eige­ner Ver­ant­wor­tung gestal­te­te weih­nacht­li­che Zusam­men­kunft der Ober­stu­fe die zwei eben­falls von gemein­schaft­li­chem Erle­ben gepräg­ten fei­er­li­chen Ver­an­stal­tun­gen für unse­re jün­ge­ren Jahr­gän­ge unmit­tel­bar fol­gen soll­ten.

Die bei­den Mode­ra­to­rin­nen Ame­ly Bür­ke und Tes­sa Tib­ken (Klas­se 7 F1) führ­ten dann auch nach der gro­ßen Pau­se durch das Pro­gramm für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gän­ge 5 bis 7, wobei unse­re Big­band „Al For­no“ unter der Lei­tung von Frau Oer­telt den anlass­be­zo­ge­nen musi­ka­li­schen Ein­stieg mit “Jing­le Bells“ und „Feliz Navidad“ stim­mungs­voll gestal­te­te. Mit ihrem tän­ze­ri­schen Auf­tritt sorg­ten anschlie­ßend Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 6 S für einen deut­li­chen Kon­trast, indem sie mit einem ein­stu­dier­ten, teils akro­ba­ti­schen „Hip-hop dance“ auf­war­te­ten.

Mit mas­kier­ten Die­ben muss­te sich im wei­te­ren Ver­lauf der Ver­an­stal­tung der Weih­nachts­mann höchst­selbst aus­ein­an­der­set­zen, sei­ne Ent­füh­rung und Gefan­gen­schaft been­de­ten letzt­lich aber her­bei­ei­len­de Elfen, die zudem dafür sorg­ten, dass die Böse­wich­ter – ein­ge­wi­ckelt in Geschenk­pa­pier – einer gerech­ten Stra­fe für ihre gera­de zu die­ser Jah­res­zeit nur als instinkt­los zu bezeich­nen­de Schand­tat nicht ent­gin­gen, wie es die Klas­se 6 L in ihrer sze­ni­schen Dar­bie­tung dem Publi­kum deut­lich vor Augen zu füh­ren wuss­te.

Viel­stim­mi­ges und vor allem kräf­ti­ges Mit­sin­gen sei­tens der ver­sam­mel­ten Schü­ler­schaft war über­dies gefragt, als das AGG-Orches­ter nach zwei musi­ka­li­schen Bei­trä­gen („We Wish You a Mer­ry Christ­mas“ und „San­ta Claus is Com­ming to Town“) dazu auf­for­der­te, eines der wohl bekann­tes­ten deut­schen Weih­nachts­lie­der („O, du fröh­li­che“) gemein­sam zu into­nie­ren, wäh­rend danach die Film­mu­sik-AG alle Anwe­sen­den in die Zeit, „als die Bil­der lau­fen lern­ten“, ver­setz­te und sie mit ihrer Ver­to­nung bzw. Dia­lo­gi­sie­rung zwei­er alter einer­seits gru­se­li­ger, ande­rer­seits komö­di­en­haf­ter Stumm­film­sze­nen erschau­dern ließ und belus­ti­gen konn­te.

Zum Abschluss der knapp 40-minü­ti­gen Weih­nachts­fei­er griff unser Schü­ler­spre­cher Luka Jerec­zek zum Mikro­fon, um den Namen der­je­ni­gen Klas­se zu ver­kün­den, die nach dem Votum ihrer Mit­schü­le­rin­nen und Mit­schü­ler aus den Klas­sen­stu­fen 8 bis 12 die schöns­te Klas­sen­raum­tür gestal­tet hat­te und im weih­nacht­li­chen Deko­ra­ti­ons-Wett­be­werb den ers­ten Platz bele­gen konn­te: Nach Bekannt­ga­be der dritt- und zweit­plat­zier­ten lös­te sein dann doch wohl nicht mehr so dezen­ter Hin­weis, das Sie­ger­mo­tiv wei­se ein Geweih auf, unmit­tel­bar laut ver­nehm­li­chen Jubel bei der Klas­se 7 F1 aus, die letzt­lich mit einem Stimm­an­teil von 31,2 % in der Gunst der Juro­rin­nen und Juro­ren knapp vor der Klas­se 7 F2 und der Klas­se 6 F2 lag und sich als Lohn für die künst­le­ri­sche Gestal­tung ihrer Klas­sen­raum­tür auf einen von der Schü­ler­ver­tre­tung spen­dier­ten Kegel­abend freu­en darf.

Wie die genann­ten Klas­sen und Akteu­re tru­gen auch die­je­ni­gen hier nicht genann­ten, die in der Fol­ge­stun­de unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 8 bis 10 auf das Weih­nachts­fest ein­ge­stimmt haben, dazu bei, dass sich alle drei Weih­nachts­fei­ern an unse­rem Gym­na­si­um als gemein­schafts­stif­ten­de, nicht min­der fröh­li­che und unter­halt­sa­me Ver­an­stal­tun­gen erwie­sen haben und am letz­ten Schul­tag vor den Feri­en in unse­rem Schul­ge­bäu­de einen fest­li­chen weih­nacht­li­chen Glanz ver­brei­ten konn­ten.

Dar­über hin­aus waren es auch in die­sem Jahr wie­der StR´ Eli­sa­beth Wal­der­mann und StR Felix Jaacks, die für die Zusam­men­stel­lung der unter­halt­sa­men dar­stel­le­ri­schen, musi­ka­li­schen und audio­vi­su­el­len Bei­trä­ge ver­ant­wort­lich gewe­sen sind und dabei von OStR Rolf Kri­ett, Nils Eus­ter­mann und Mats Ree­se (Büh­nen­auf­bau, Licht-und Ton­tech­nik) maß­geb­lich unter­stützt wur­den.

Fotos: Died­rich Hin­richs