Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Zur bes­ten Vor­le­se­rin des Aue-Geest-Gym­na­si­ums Har­s­e­feld konn­te am heu­ti­gen Mon­tag (10.12.2012) Jen­ni­fer Mastel aus der Klas­se 6 F1 beim Schul­ent­scheid des all­jähr­lich statt­fin­den­den Vor­le­se­wett­be­werbs des Deut­schen Buch­han­dels gekürt wer­den: Gegen ihre in der Lese­kunst nahe­zu gleich­wer­ti­ge Kon­kur­renz aus den ande­ren vier sechs­ten Klas­sen (6 F2, 6 F3, 6 L und 6 S) gelang es ihr am Ende zwei­er Vor­le­serun­den, eine vier­köp­fi­ge Jury und die im Büh­nen­raum ver­sam­mel­ten knapp sieb­zig auf­merk­sa­men Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rer mit ihren bei­den Lese­vor­trä­gen zu über­zeu­gen.

In den ver­gan­gen Wochen haben sich die 6. Klas­sen im Deutsch­un­ter­richt inten­siv mit der Vor­le­se­kunst beschäf­tigt. Lieb­lings­bü­cher wur­den vor­ge­stellt und die lus­tigs­ten, span­nends­ten oder auch gru­se­ligs­ten Pas­sa­gen in den Klas­sen vor­ge­le­sen, um aus jeder Klas­se einen Kan­di­da­ten oder eine Kan­di­da­tin für die Teil­nah­me am dies­jäh­ri­gen Schul­ent­scheid des Vor­le­se­wett­be­werbs zu nomi­nie­ren. Nun tra­ten am Mon­tag die Klas­sen­sie­ger aller fünf 6. Klas­sen zu einem unter­halt­sa­men und span­nen­den Lese­wett­streit gegen­ein­an­der an und ermit­tel­ten den Schul­sie­ger.

Der Wett­be­werb wur­de in zwei Run­den durch­ge­führt. Zunächst lasen die Kan­di­da­ten vor­be­rei­te­te Text­pas­sa­gen aus ihren Wahl­bü­chern. Dass die­se von Lil­ly All­wardt (6 F3), Ben­no Duven­horst (6 F2), Jen­ni­fer Mastel (6 F1), Mats Rüh­mann (6 L) und Anni­ka Schmahl (6 S) außer­or­dent­lich gut gewählt und vor­ge­tra­gen wur­den, zeig­te die Reak­ti­on des Publi­kums. Die knapp 70 Zuhö­rer (dar­un­ter die Klas­sen 6 L und 6 S) lausch­ten den Vor­trä­gen mucks­mäus­chen­still und spen­de­ten tosen­den Applaus nach den ein­zel­nen Bei­trä­gen. Auch wur­de mit den Haupt­fi­gu­ren der Roma­ne mit­ge­fie­bert, sich gegru­selt oder über deren Toll­pat­schig­keit geschmun­zelt.

Eben­falls begeis­tern konn­te die zwei­te Wett­be­werbs­run­de, in der die Wett­strei­ter aus einem ihnen unbe­kann­ten Über­ra­schungs­text vor­la­sen. Die Sie­ge­rin des letzt­jäh­ri­gen Schul­ent­scheids, Nadi­ne Hil­pert (7 S), hat­te dazu ein für die­sen Zweck geeig­ne­tes Buch (Dave Bar­ry und Rid­ley Pear­son „Peter und die Ster­nen­fän­ger“) sowie die dar­aus vor­zu­le­sen­den Pas­sa­gen aus­ge­wählt und zudem den Roman dem Publi­kum und den Vor­le­sern gekonnt und sou­ve­rän vor­ge­stellt.

Am Ende eines wirk­lich rund­um gelun­ge­nen Wett­be­werbs fiel es der vier­köp­fi­gen Jury bestehend aus Nadi­ne Hil­pert, Luc­ca Hügel­mann, Frau Syring und Herrn Hin­richs sehr schwer, sich für einen Sie­ger zu ent­schei­den, da es wirk­lich ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen war und alle Teil­neh­mer ihre Tex­te über­zeu­gend und mit Begeis­te­rung vor­ge­tra­gen haben.

Den­noch hat­te am Ende Jen­ni­fer Mastel (6 F1) die Nase vorn, da sie sowohl beim Vor­tag ihres Wahl­tex­tes (Micha­el Ende „Die Zau­ber­schu­le“) als auch beim Vor­le­sen aus einem ihr unbe­kann­ten Roman über­zeu­gen konn­te. Sie wird es auch sein, die das Aue-Geest-Gym­na­si­um Har­s­e­feld in Febru­ar 2013 beim Regio­nal­ent­scheid ver­tre­ten wird. Wir wün­schen ihr schon jetzt dafür viel Erfolg!

{gallery}vorlesewettbewerb2012{/gallery}

Fotos: D. Hin­richs