Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Eine erhöh­te Lese­ak­ti­vi­tät ist in den ver­gan­ge­nen Wochen in unse­ren sechs­ten Klas­sen durch­aus schon zu beob­ach­ten gewe­sen: Aller­or­ten haben sich näm­lich flei­ßi­ge Bücher­wür­mer durch so man­chen Kriminal‑, Fan­ta­sy- oder Jugend­ro­man „gefres­sen“ und sich in der Vor­le­se­kunst geübt, um aus ihren Rei­hen schließ­lich eine Kan­di­da­tin oder einen Kan­di­da­ten für die Teil­nah­me am Schul­ent­scheid des dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werbs zu nomi­nie­ren. Am Diens­tag (13.12.2011) tra­ten nun­mehr die jeweils Klas­sen­bes­ten in einem unter­halt­sa­men und span­nen­den Lese­wett­streit gegen­ein­an­der an und ermit­tel­ten den Schul­sie­ger. 

Zwar konn­te am Ende nur eine Sie­ge­rin gekürt wer­den, gewon­nen haben aber alle, die am dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werb teil­ge­nom­men sowie einen Lese­vor­trag aus­ge­ar­bei­tet und die­sen vor­ge­tra­gen haben — sei es in ihrem Unter­richts­fach Deutsch oder wie die vier Klassensieger/innen am Diens­tag­vor­mit­tag anläss­lich des Schul­fi­na­les vor den drei Juro­ren und der aus der Klas­se 6 F2 bestehen­den Zuhö­rer­schaft. Denn wie das Lesen soll eben­so auch Vor­le­sen vor allem Spaß machen, zudem allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern die Gele­gen­heit bie­ten, die eige­nen Lieb­lings­bü­cher einem erwar­tungs­fro­hen Publi­kum unter­halt­sam vor­zu­stel­len und mit ihm über einen „zum Leben gebrach­ten“ Text ins Gespräch zu kom­men. 

Und wie bereits zuvor in den jewei­li­gen Klas­sen­ent­schei­den erfüll­te auch das an die­sem Tage zur Ermitt­lung des Schul­sie­gers aus­ge­tra­ge­ne Fina­le des „Lese­wett­streits der Bücher­wür­mer“ die Anfor­de­rung an bes­te For­men von Unter­hal­tung: So gelang es den Vor­tra­gen­den Seli­na Reh­der (6 F1), Dei­ke Pott (6 F2), Nadi­ne Hil­pert (6 S) und Tim Bene­dikt Schmidt (6 L) gleich von Beginn der ers­ten Wer­tungs­run­de an — dem Vor­le­sen eines Text­aus­zu­ges aus einem selbst gewähl­ten Jugend­ro­man — das Publi­kum zu fes­seln, nach­denk­lich zu stim­men oder es mit den Prot­ago­nis­ten der jewei­li­gen Geschich­ten mit­fie­bern zu las­sen.

Ein Glei­ches galt dann auch für die zwei­te Wer­tungs­run­de, in der den vier Meis­ter­le­sern ein ihnen unbe­kann­ter Über­ra­schungs­text zum Vor­trag vor­ge­legt wur­de. Die Sie­ge­rin des letzt­jäh­ri­gen Schul- und Kreis­ent­scheids, Nike Borg­mei­er aus der Klas­se 7 S, hat­te ein zu die­sem Zweck geeig­ne­tes Buch (Jen­ny Nim­mo „Char­lie Bone und das Geheim­nis der spre­chen­den Bil­der“) sowie die dar­aus fort­lau­fend von den Wett­be­wer­bern vor­zu­le­sen­den Text­pas­sa­gen aus­ge­wählt und zudem den Roman der anwe­sen­den Lese- und Zuhör­erge­mein­de sou­ve­rän und gekonnt kurz vor­ge­stellt.

Am Ende lag die schwe­re Ent­schei­dung, wer denn nach den zwei Vor­le­serun­den den Sieg davon­tra­gen und zur „Schul­sie­ge­rin 2011“ gekürt wird, bei der aus Nike sowie den Orga­ni­sa­to­ren des Schul­ent­scheids, StR´ Kers­tin Wien­ke und StR Died­rich Hin­richs, bestehen­den Jury: Mit ihren leben­dig gestal­te­ten und sicher vor­ge­tra­ge­nen bei­den Lese­bei­trä­gen über­zeug­te schließ­lich Nadi­ne Hil­pert die drei Juro­ren. Sie wird es dann auch sein, die auf der nächst­hö­he­ren Wett­be­werbs­stu­fe, dem Regio­nal­ent­scheid auf Kreis­ebe­ne, das Gym­na­si­um Har­s­e­feld im Febru­ar ver­tre­ten wird. Bei der Teil­nah­me an die­ser Ver­an­stal­tung wün­schen wir ihr jetzt schon viel Erfolg!


{gallery}vorlesen2011-dezember{/gallery}