Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

„Durch­ri­tua­li­sier­tes Wild­wer­den“ erfasst das AGG

Nun hat es das Aue-Geest-Gym­na­si­um am heu­ti­gen Vor­mit­tag (16.07.2014) qua­si in der Nach­spiel­zeit doch noch erwischt: Mit gezielt her­bei­ge­führ­ten, in der Regel aber groß­mü­tig von allen Leid­tra­gen­den erdul­de­ten Beein­träch­ti­gun­gen und Stö­run­gen des regu­lä­ren Unter­richts in den ers­ten bei­den Stun­den hat sich unser Abitur­jahr­gang 2014 an sei­nem alten Wir­kungs­ort mit einem „Chao­ten­tag“ von sei­nen Mit­schü­le­rin­nen und Mit­schü­lern sowie dem Leh­rer­kol­le­gi­um tra­di­ti­ons­ge­mäß ver­ab­schie­det.

„Abi-Streich“, „Abi-Scherz“, „Cha­os- oder Chao­ten­tag“ – das „durch­ri­tua­li­sier­te Wild­wer­den bil­dungs­bür­ger­li­cher Hoff­nungs­trä­ger“, als der die­ser Teil zünf­ti­ger Abitur­fei­er­lich­kei­ten kürz­lich auch bezeich­net wor­den ist, fand in unse­rem Jubi­lä­ums­jahr unge­wohn­ter­wei­se nach der fei­er­li­chen Ent­las­sung unse­rer Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten statt – ein Novum in der Schul­his­to­rie des AGG Har­s­e­feld.

Als Ent­schä­di­gung für ihren „ver­spä­te­ten“ mas­si­ven Ein­griff in das schu­li­sche Tages­ge­schäft hat­ten unse­re offi­zi­ell eigent­lich schon Ehe­ma­li­gen dann aller­dings den Schul­hof­be­reich in einen bun­ten Frei­zeit­park ver­wan­delt, für die zwei dar­auf fol­gen­den Stun­den ein kurz­wei­li­ges Wett­be­werbs- und Unter­hal­tungs­pro­gramm orga­ni­siert und – wie schon die meis­ten unse­rer bis­he­ri­gen Abschluss­jahr­gän­ge  – sich ein­mal mehr als über­aus groß­zü­gi­ge „Feuchtigkeitsspender/innen“ von dies­mal auf beein­dru­cken­de Wei­se und in gro­ßer Men­ge im Zen­trum des unmit­tel­ba­ren Gesche­hens vor­rä­tig gehal­te­nem Lei­tungs­was­ser erwie­sen.

Fotos: Died­rich Hin­richs