Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Hand­ball JtfO: Ent­schei­dun­gen auf Kreis­ebe­ne

Von Tho­mas Dietz

In den Sport­hal­len von Har­se­feld, Hor­ne­burg und Bux­te­hu­de fan­den vom 23.10. bis 08.11.2019 die Kreis­ent­schei­de im Wett­be­werb „Jugend trai­niert für Olym­pia“ (JtfO) statt. Von den ins­ge­samt fünf teil­neh­men­den Mann­schaf­ten des AGG konn­te unser jüngs­tes Mäd­chen­team der WK IV (Jahr­gang 2007 bis 2010) den Heim­vor­teil in unse­rer eige­nen Sport­hal­le nut­zen und sich nach zwei deut­li­chen Sie­gen in den Spie­len gegen die benach­bar­te Sel­ma-Lager­löf-Ober­schu­le und dem Athen­ae­um aus Sta­de für die nächs­te Wett­be­werbs­run­de qua­li­fi­zie­ren. Dafür herz­li­chen Glück­wunsch und viel Erfolg!

Mit­te Dezem­ber (11.12.2019) fun­giert unse­re Schu­le dann als Aus­rich­ter für den nun anste­hen­den Kreis­grup­pen­ent­scheid Nord. Das Tur­nier beginnt um 9.30 Uhr und Zuschau­er sind natür­lich herz­lich will­kom­men. Neben unse­rer Schu­le und dem Dom­gym­na­si­um Ver­den neh­men noch die KGS Schwa­ne­we­de, das Gym­na­si­um Bre­mer­vör­de und das Gym­na­si­um Weser­mün­de teil.

Die Ergeb­nis­se unse­rer Teams im Ein­zel­nen:

Mäd­chen WK IV (Jahr­gang 2007–2010)

Unser jüngs­ter Jahr­gang (2007–2010), der sich aus Spie­le­rin­nen des Nach­wuchs­be­rei­ches des VfL Fre­den­beck, des TuS Har­se­feld und des VfL Hor­ne­burg zusam­men­setzt, gelang beim zurück­lie­gen­den Kreis­ent­scheid ein beson­ders tol­ler Erfolg: Gegen die bei­den Mann­schaf­ten aus Sta­de (Gym­na­si­um Athen­ae­um) und Har­se­feld (Sel­ma-Lager­löf-Schu­le) gelan­gen zwei klar ver­dien­te und vor allem über­zeu­gend her­aus­ge­spiel­te Sie­ge.

Somit ging unser Team als unge­schla­ge­ner Tur­nier­sie­ger aus die­ser Ver­an­stal­tung her­vor und konn­te sich für die nächs­te Wett­be­werbs­run­de, dem Kreis­grup­pen­ent­scheid-Nord, qua­li­fi­zie­ren. Lei­der muss­te unse­re jun­ge Mann­schaft an die­sem Tag ver­let­zungs­be­dingt auf die spiel­star­ke Gre­ta Wit­te (6 L) ver­zich­ten, die dann in der nächs­ten Run­de dem Team sicher wie­der zur Ver­fü­gung ste­hen wird.

An die­ser Stel­le noch ein­mal vie­len Dank an alle Hel­fer und Zeit­neh­mer (Nike und Lia Dub­bels, Juli­ne Euhus, Marie Wall­sich, Alea Wie­busch) und natür­lich an alle Schieds­rich­ter (Kon­rad End­lich, Pel­le Frey und Mats Ree­se), die mit feh­ler­frei­en und tadel­lo­sen Schieds­rich­ter­lei­tun­gen ent­schei­dend dazu bei­getra­gen haben, dass ein abso­lut rei­bungs­lo­ser und har­mo­ni­scher Tur­nier­ver­lauf gewähr­leis­tet war.

AGG – Sel­ma-Lager­löf- Schu­le 21:6

AGG – Athen­ae­um Sta­de 20:13

Für das AGG spiel­ten: Mat­hil­da Licht­mess, Mir­ja Heß, Tara Marinko­vic (5), Anne­lie Fit­schen, Anna von Bar­gen (14), Ska­di Klint­worth, Ame­lie Höft (12), Jose­phi­ne Wit­te (4), Nica Schwam­pe (2) und Pia Mock (4).

Jun­gen WK IV (Jahr­gang 2007–2010) / Jun­gen WK III (Jahr­gang 2005–2008)

Anfang Novem­ber (07.11.19) bestrit­ten bei­de AGG-Teams den Kreis­ent­scheid der Jun­gen in der Sport­hal­le des Gym­na­si­ums Süd in Bux­te­hu­de und konn­ten dabei  mit sehr guten Ergeb­nis­sen und Erfol­gen auf­war­ten. Die spiel­star­ken Jun­gen der Wett­kampf­klas­se IV zeig­ten über das gesam­te Tur­nier eine tol­le und beein­dru­cken­de Leis­tung. Lei­der muss­te sich das jun­ge Team in einem dra­ma­ti­schen „End­spiel“ auf Augen­hö­he gegen die Halepa­ghen­schu­le geschla­gen geben und beleg­te in der End­ab­rech­nung „nur“ einen zwei­ten Platz. Der älte­re Jahr­gang beleg­te nach Sie­gen gegen die Sel­ma-Lager­löf-Schu­le (18:1) und dem Athen­ae­um aus Sta­de (12:11) und zwei Nie­der­la­gen gegen die Halepa­ghen­schu­le (11:7) und dem Gym­na­si­um Bux­te­hu­de Süd (9:8) eben­falls einen zwei­ten Platz.

In den Mann­schaf­ten des AGG spiel­ten:

WK IV: Jorik Stederoth, Chris­to­pher Hinck, Lenn­art Wie­busch, Eli­as Ott, Jaa­ron Pohanke, Finn Ehlers, Lenn Wöl­pern, Ben­net Stederoth, Fritz Schar­sitz­ki, Finn Matt­heis und Mats Weg­ner.

WK III: Matheo Pey­ke (19), Paul Wit­te (4), Moritz Bar­den­ha­gen (3), Ben Peters, Ben Ham­pe (1), Phil­ipp Lam­pe (10), Mats Ree­se (3), Ger­rit Krü­ger (5) und Amos Bene­ke.

Mäd­chen WK III (Jahr­gang 2005–2008)

Das Tur­nier der Mäd­chen die­ser Wett­kampf­klas­se wur­de in der Sport­hal­le unse­rer Nach­bar­schu­le, der SLO Har­se­feld, unter sie­ben Mann­schaf­ten aus­ge­spielt (07.11.19). In der Grup­pen­pha­se traf unser Team in sei­ner Erst­run­den­be­geg­nung gleich auf die Mit­fa­vo­ri­tin­nen und spä­te­ren Sie­ge­rin­nen des dies­jäh­ri­gen Kreis­ent­scheids, die Halepa­ghen­schu­le. Zwar gelang es anfangs noch, gegen die tech­nisch ver­siert spie­len­den Bux­te­hu­de­rin­nen mit­zu­hal­ten, und Marthas Tore hiel­ten uns im Spiel, doch am Ende behiel­ten die Han­se­städ­te­rin­nen in der fünf­zehn­mi­nü­ti­gen Par­tie doch deut­lich die Ober­hand.

Da unse­re nächs­ten Geg­ne­rin­nen, die Mäd­chen der Ober­schu­le Hor­ne­burg, eben­falls gegen die HPS ver­lo­ren, dabei jedoch ein Tor mehr als wir erzielt hat­ten, hät­te ein Unent­schie­den in unse­rem zwei­ten Spiel für den Ein­zug ins Halb­fi­na­le nicht gereicht. Die Hor­ne­bur­ge­rin­nen began­nen die Begeg­nung tem­po­reich und gin­gen schell in Füh­rung, sodass unser Team anfangs einem Rück­stand hin­ter­he­rei­len muss­te. Knapp vier Minu­ten vor Spiel­schluss gelang dann aber erst­mals der Aus­gleich und kur­ze Zeit spä­ter hat­ten wir beim Stan­de von 8:8 Ball­be­sitz und die Mög­lich­keit, das Spiel tat­säch­lich für uns zu ent­schei­den, doch ein Ball­ver­lust im Angriff führ­te post­wen­dend zum Sieg­tref­fer für unse­re Geg­ne­rin­nen und zu derem Ein­zug in eine der Halb­fi­nal­be­geg­nun­gen.

AGG – Halephag­hen-Schu­le 7:11

Ober­schu­le Hor­ne­burg – AGG 9:8

Zur Mann­schaft des AGG gehör­ten: Ange­li­na Gru­be (TW), Michel­le Gehri­cke (TW), Auro­ra Mus­si (2), Eli­se Toba­ben, Yunia Bür­ke, Mar­tha Schar­sitz­ki (8), Car­lot­ta Steuck (1), Beke Witt (1), Enja Szamo­cki (2), Pau­la Rein­hardt (1) und Jale Wie­busch.

Mäd­chen WK II (Jahr­gang 2003–2006)

Und zu guter Letzt spiel­te unser Mäd­chen­team den Kreis­ent­scheid in der Sport­hal­le der Ober­schu­le in Hor­ne­burg (08.11.19). In die­sem Jahr nah­men an die­sem Tur­nier ins­ge­samt sie­ben Mann­schaf­ten teil und nicht nur die Anzahl beein­druck­te die zahl­rei­chen Zuschau­er, son­dern auch die unglaub­lich hohe Leis­tungs­dich­te ver­blüff­te die Beob­ach­ter. Unse­re Erfolgs­ga­ran­ten der letz­ten Jah­re muss­ten sich in die­sem Jahr, nach einer erfolg­reich absol­vier­ten Grup­pen­pha­se (14:1 gegen die IGS Sta­de, 15:1 gegen die SLO Har­se­feld und 10:7 gegen die Ober­schu­le Hor­ne­burg), lei­der schon im Halb­fi­na­le gegen das  Athen­ae­um aus Sta­de geschla­gen geben.

Zur Mann­schaft des AGG gehör­ten: Julie Euhus, Marie Neu­mann, Caitlin Busch, Char­lot­ta Beuck (4), Marie Wal­lisch (13), Mie­ke Klint­worth (9), Hed­da Jürs (5), Talea Ehlers, Alea Wie­busch (3), Nike Dub­bels (9) und Lot­ta Rein­hardt (4).

Fotos: Tho­mas Dietz