Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Abitur-Ent­las­sungs­fei­er 2015: Hei­ße Stun­den am AGG

Von Kers­tin Wien­ke

Bei nahe­zu tro­pi­schen Tem­pe­ra­tu­ren fand am Frei­tag (03.07.2015) die dies­jäh­ri­ge fei­er­li­che Zeug­nis­über­ga­be für die Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten des Jahr­gan­ges 2014/2015 am AGG Har­s­e­feld statt. Bereits mor­gens um 7.30 Uhr tra­fen sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­sen­stu­fe 11 zusam­men mit dem Orga­ni­sa­ti­ons­stab unter Lei­tung von StR´ Caro­la Han­dy, um den fest­li­chen Rah­men für die­se Ver­an­stal­tung zu schaf­fen. Da wur­de gerückt, geräumt, gehängt, poliert (600 Sekt­glä­ser), geklebt, geschmiert, geschnit­ten und schon am Vor­abend flei­ßig geba­cken (ins­ge­samt ca. 1200 „Häpp­chen“). Um 12.30 Uhr war dann alles bereit für die Absol­ven­tin­nen, Absol­ven­ten und ihre zahl­rei­chen Gäs­te.

Das „War­mup“ des Ereig­nis­ses bil­de­te das Jahr­gangs­fo­to, von StR´Monika Becker geschos­sen, bei dem die jun­gen Erwach­se­nen mit den auf sie gerich­te­ten Schein­wer­fern um die Wet­te strahl­ten.

Zu Beginn der Fei­er­stun­de sang Mati Phel­ps, Aus­tausch­schü­le­rin aus den USA, und wur­de dabei von Jan­nik Löh­den am Flü­gel beglei­tet. Den­nis Eutin und Juli­an Auer zeig­ten spä­ter eben­falls vir­tu­os musi­ka­li­sches Kön­nen. Auch in die­sem Jahr sorg­te Herr OStR Rolf Kri­ett zuver­läs­sig für den guten Ton und bot den Agie­ren­den das opti­ma­le Licht.

Der Schul­lei­ter, Herr OStD Johann Book, begrüß­te die Anwe­sen­den und gra­tu­lier­te den 87 Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten herz­lich zur bestan­de­nen Rei­fe­prü­fung.

Das Gruß­wort des Land­ra­tes des Land­krei­ses Sta­de, Herrn M. Roes­berg, schloss sich an. Die­ser, und auch spä­ter der Eltern­ver­tre­ter Herr Grün­ha­gen, Vater eines Abitu­ri­en­ten die­ses Jahr­gangs, beton­te, an die Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten gewandt, wie wich­tig es sei, dass man einen Beruf wäh­le, zu dem man wirk­lich Lust habe, weil man nur rich­tig gut sei und per­sön­li­che Erfül­lung fin­de, wenn man etwas mit Freu­de tue. Man sol­le „sein Ding machen“, zitier­te Herr Grün­ha­gen Udo Lin­den­berg, „egal, was die Schwach­ma­ten einem so raten“, sich die Welt anschau­en, um sei­nen Hori­zont zu erwei­tern, aber dabei nie­mals Freun­de und Fami­lie ver­ges­sen und selbst zu gege­be­ner Zeit eine eige­ne grün­den, um dem demo­gra­fi­schen Wan­del in Deutsch­land aktiv ent­ge­gen­zu­wir­ken, mein­te Herr Roes­berg augen­zwin­kernd.

Erneut rich­te­te Herr OStD Johann Book sein Wort an die Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten. Mit einem aktu­el­len Bezug zu einem gepos­te­ten Tweet einer Köl­ner Schü­le­rin, die gemeint habe, dass Leh­rer ihre Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu mehr All­tags­kom­pe­ten­zen befä­hi­gen müss­ten, beton­te er, dass es in der Schu­le nicht dar­um gehen kön­ne, Miet­ver­trä­ge und Steu­er­erklä­run­gen aus­zu­fül­len, dass Schu­le mehr leis­ten müs­se als das Lesen, Schrei­ben und Rech­nen zu leh­ren, näm­lich u.a. zu selbst­stän­di­gem Den­ken und Han­deln zu befä­hi­gen, kau­sa­le Zusam­men­hän­ge her­stel­len und logi­sche Schlüs­se zie­hen zu kön­nen.

Die fei­er­li­che Über­ga­be der Abitur­zeug­nis­se durch den Schul­lei­ter des Gym­na­si­ums Herrn OStD J. Book schloss sich an. Der Ober­stu­fen­ko­or­di­na­tor StD Dirk Grae­ve­nitz sowie die Tuto­ren StR´ Kath­rin Göll­nitz-Grab­bert, StR´Kerstin Wien­ke, StR´Ingrid Zachert, StD Chris­ti­an Son­dern sowie OStR Uwe Scze­po­nik gra­tu­lier­ten auf das Herz­lichs­te. Tra­di­tio­nell über­reich­ten klei­ne Blu­men­mäd­chen, dies­mal aus der 5. Klas­se von StR´Merle Lehm­kuhl, eine Rose und gra­tu­lier­ten den Gro­ßen, zu denen sie wort­wört­lich auf­blick­ten.

Einen beson­de­ren Höhe­punkt der Ver­an­stal­tung stell­te die Ehrung her­aus­ra­gen­der Leis­tun­gen dar.

Geehrt wur­de Juli­an Win­ter für sei­ne her­vor­ra­gen­den Ergeb­nis­se in den Abitur­prü­fun­gen in den Fächern Deutsch, Eng­lisch und Spa­nisch. Max Wie­busch erhielt eine Aus­zeich­nung für die bes­ten Resul­ta­te in den Fächern Mathe­ma­tik und Phy­sik durch die Deut­sche Mathe­ma­ti­ker-Ver­ei­ni­gung und die Deut­sche Phy­si­ka­li­sche Gesell­schaft. Wei­te­re her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen erziel­ten Marie Nie­wen­hui­zen in Deutsch, Nata­lia Nagel in Che­mie, Vanes­sa Bea­triz Thom­fohr­de in Fran­zö­sisch,
Jan­ne-Con­sta­tin Albrecht in Bio­lo­gie, Hen­ri­ke Hage­nah in Reli­gi­on, Lydia Marie Dam­mann-Tam­ke in Politik/Wirtschaft sowie Sarah Jan­ßen in Latein.

Michel­le Hen­ße und Juli­an Win­ter dank­ten stell­ver­tre­tend für alle Absol­ven­ten den Eltern, Leh­rern und tech­ni­schen Kräf­ten der Schu­le sowie Freun­den für die Unter­stüt­zung auf dem manch­mal stei­ni­gen Weg zum Abitur.

Unser Schul­pas­tor des AGG Axel Rother­mund seg­ne­te die Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten und über­reich­te jedem Ein­zel­nen einen Papier­kra­nich, der sym­bo­lisch für den Auf­bruch zu neu­en Gefil­den ste­he, gefal­tet in Ori­ga­mi­tech­nik durch sei­nen Reli­gi­ons­kur­ses der 11. Klas­se. Die Absol­ven­ten soll­ten den Zug­vö­geln gleich in die Fer­ne „aus­schwär­men“, jeder ein­zeln, aber nie­mals allein, doch immer wie­der in ihre Hei­mat zurück­keh­ren.

Den musi­ka­li­schen Aus­klang der Fei­er­stun­de bil­de­te der Song „Hoch hin­aus“ von Ben­nett Sta­die, den die­ser zusam­men mit Chris­tin Büti­ko­fer vor­trug und der den Gedan­ken des Davon­flie­gens auf­griff.

Ihren ange­mes­se­nen Abschluss fand die fei­er­li­che Ver­an­stal­tung mit einem Glas Sekt und Horsd’œuvres, von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern der 11. Klas­se semi­pro­fes­sio­nell dar­ge­bo­ten.

Dann waren alle Gäs­te gegan­gen und es begann das gro­ße Auf­räu­men, um die Schu­le wie­der in ihren ursprüng­li­chen Zustand zu ver­set­zen. Als sehr unk­a­me­rad­schaft­lich den eige­nen Mit­schü­lern des Jahr­gangs 11 gegen­über haben sich die­je­ni­gen gezeigt, die die ihnen zuge­teil­ten Auf­ga­ben nicht wahr­nah­men und gar nicht erschie­nen sind.

Ein knap­pes Jahr wird es nun dau­ern, bis sich das AGG Har­s­e­feld wie­der „her­aus­putzt“, um erneut Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten fei­er­lich zu ver­ab­schie­den. Wir freu­en uns schon dar­auf!

 

 

Fotos: Moni­ka Becker