Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Zum zwei­ten Mal in Fol­ge konn­ten die bes­ten Fuß­bal­le­rin­nen der Jahr­gangs­stu­fe 5 und 6 des AGG Har­s­e­feld die fünf­te Auf­la­ge des Metro­pol­re­gi­on Ham­burg Cup gewin­nen, der in Nor­der­stedt (07.07.2015) aus­ge­tra­gen wur­de: Nach­dem im ver­gan­ge­nen Jahr noch unse­re Rasen­sport­le­rin­nen die­ses Tur­nier gewin­nen konn­ten, gelang es unse­rem von OStR Uwe Scze­po­nik betreu­ten Team bei der dies­jäh­ri­gen Beach­soc­cer-Pre­mie­re, sich in all sei­nen „hei­ßen Sand­du­el­len“ erfolg­reich zu behaup­ten und sich den 1. Platz sowie einen Scheck über 500 Euro zu sichern, der zweck­ge­bun­den für die Anschaf­fung von Sport­ar­ti­kel für unse­re Schu­le ein­zu­lö­sen ist.

Ins­ge­samt kamen in der ver­gan­ge­nen Woche 16 Mäd­chen­teams aus Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Nie­der­sach­sen, Ham­burg und Schles­wig-Hol­stein zusam­men – jedes Bun­des­land konn­te je vier Mann­schaf­ten ins Ren­nen um den 1. Platz schi­cken –, um den Metro­pol­re­gi­on Ham­burg Cup 2015 in Nor­der­stedt aus­zu­spie­len. Anders als in den vier Jah­ren zuvor, wur­de die­ses Tur­nier erst­mals nicht wie gewohnt auf Rasen, son­dern im dor­ti­gen ARRIBA Strand­bad auf Sand aus­ge­tra­gen. Gekickt wird in der Trend­sport­art Beach­soc­cer auf dem schwe­rer bespiel­ba­ren und unbe­re­chen­ba­ren Unter­grund vier gegen vier, bar­fuß und ohne Schien­bein­scho­ner.

Rings um die zwei ange­leg­ten Beach­soc­cer-Fel­der boten zudem eine Mess­an­la­ge, die die Geschwin­dig­keit von Tor­schüs­sen maß, und ein Fuß­ball­ten­nis­feld Abwechs­lung bei den Spie­le­rin­nen, Betreu­ern und mit­ge­reis­ten Schlach­ten­bumm­lern. Fer­ner konn­ten Spie­le­rin­nen und Fans bei den hohen Tem­pe­ra­tu­ren am Tur­nier­tag direkt im angren­zen­den Nor­der­sted­ter Stadt­park­see ersehn­te Abküh­lung fin­den.

Im Tur­nier­ver­lauf zeig­ten sich unse­re Mäd­chen dann den ande­ren Teams hoch über­le­gen. Chia­ra Ruge sowie Lau­ra und Sarah Cour­te wir­bel­ten die Abwehr der Geg­ne­rin­nen durch­ein­an­der, Kim Eick­städt führ­te im Mit­tel­feld geschickt Regie, Dei­ke Cor­leis, Lau­ra Nit­sch­ke und Anne Dub­bels lie­ßen die geg­ne­ri­schen Angriffs­spie­le­rin­nen nicht zur Ent­fal­tung kom­men und Lara Valen­tin hielt ihr Tor in allen Spie­len blitz­sauber.

So wur­den in der Vor­run­de die Stadt­teil­schu­le Stü­ben­hors­ter Weg aus Ham­burg, das Lise-Meit­ner-Gym­na­si­um aus Nor­der­stedt und das Gym­na­si­um ALLEE aus Ham­burg mit 5:0, 7:0 und 4:0 geschla­gen. Im Vier­tel- und im Halb­fi­na­le fie­len die Sie­ge gegen das Mari­on-Dön­hoff-Gym­na­si­um aus Blan­ke­ne­se und die Regio­na­le Schu­le Neu­burg aus der Nähe von Wis­mar mit 9:0 und 8:0 sogar noch höher aus.

Im End­spiel gegen das Det­lef­sen­gym­na­si­um aus Glück­stadt zeig­ten die AGG-Mäd­chen erst­mals ein wenig Respekt, denn die wohl bes­te Feld­spie­le­rin des Tur­niers stand in den Rei­hen der Glück­städ­te­rin­nen. Den­noch reich­te es am Ende zu einem hoch­ver­dien­ten 2:0 End­spiel­sieg. So konn­ten anschlie­ßend die Sie­ger­ur­kun­de und ein Scheck über 500 € in Emp­fang genom­men wer­den, der der Fach­schaft Sport unse­res Gym­na­si­ums ermög­licht, die­sen zweck­ge­bun­den für Sport­ar­ti­kel ein­zu­lö­sen. Und nicht zuletzt führ­te unser jun­ges Mäd­chen-Team unter kräf­ti­gem Jubel wie­der den rie­si­gen Wan­der­po­kal mit nach Hau­se, der somit ein wei­te­res Jahr im Tro­phä­en­schrank des Aue-Geest-Gym­na­si­ums Har­s­e­feld ver­bleibt.

Bericht und Foto: U. Scze­po­nik