Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

In der letz­ten Woche vor den Herbst­fe­ri­en (15.10. bis 19.10.2012) fan­den an unter­schied­li­chen Spiel­or­ten die Fuß­ball­tur­nie­re um die Kreis­meis­ter­schaft im Schul­wett­be­werb „Jugend trai­niert für Olym­pia“ statt. Das Aue-Geest-Gym­na­si­um Har­s­e­feld war dabei in allen Alters­klas­sen bei den Mäd­chen und Jun­gen ver­tre­ten und stell­te mit drei Kreis­meis­ter­ti­teln, einem Vize­meis­ter­ti­tel und zwei drit­ten Plät­zen wie auch schon im letz­ten Jahr die erfolg­reichs­te Schu­le in die­ser Ball­sport­art im Land­kreis Sta­de.

Den Anfang in der Tur­nier­se­rie um die Kreis­ti­tel mach­ten die Jun­gen der Alters­klas­se WK IV (Jahrg. 2001/2002) in Bux­te­hu­de. Zum Auf­takt gab es ein kla­res 6:0 gegen das Vin­cent-Lübeck-Gym­na­si­um aus Sta­de. Wenig Hoff­nung hat­te man sich im Vor­feld gegen den Geg­ner im zwei­ten Spiel, die  Elb­mar­schen­schu­le Droch­ter­sen, gemacht. Aber tak­tisch geschickt von der beglei­ten­den Lehr­kraft Herrn StR Mar­tin Kam­mer ein­ge­stellt, konn­te der ärgs­te Kon­kur­rent um den Titel mit 1:0 knapp bezwun­gen wer­den. Gegen das Gym­na­si­um Bux­te­hu­de Süd tat sich die Mann­schaft anschlie­ßend sehr schwer und ver­gab bes­te Tor­mög­lich­kei­ten, so dass man sich auf Har­s­e­fel­der Sei­te am Ende mit einem 0:0 begnü­gen muss­te. Im letz­ten Spiel gegen die Hale­pa­ghen­schu­le Bux­te­hu­de mach­ten es unse­re Jungs dann wie­der bes­ser und sicher­ten sich mit einem 3:0 Sieg den Kreis­ti­tel und damit die Fahr­kar­te zum Kreis­grup­pen­ent­scheid am 29.4.13 in Gnar­ren­burg.

 

{gallery}jtfo2012-fussball{/gallery}

 

Für das Aue-Geest- Gym­na­si­um Har­s­e­feld spiel­ten: Ste­hend von links: Kevin Mey­er (6 F2/1 Tor), Tim Engel­ken (6 L/1 Tor), Yan­nis Feindt, Jonas Bahr (bei­de 6 S) sowie Kars­ten And­re Weber (6 F3). Kniend von links: Finn Eisen­blät­ter (6 F2), Jorik Wul­ff (6 F1/4 Tore), Arne Schlicht­mann (6 F1) und Jan­nik Holst (6 S/4 Tore). Vor­ne: Frank Söhn­ke Weber (6 S)

Alle Alters­klas­sen der Mäd­chen tra­fen sich dage­gen in Har­s­e­feld und ermit­tel­ten auf den Klein­fel­dern am Bra­ken­weg und im Wald­sta­di­on die Ver­tre­ter des Krei­ses Sta­de für den Kreis­grup­pen­ent­scheid, der am 3.5.2013 in Sit­ten­sen aus­ge­tra­gen wird.

Ein schwe­res Erbe muss­ten die Mäd­chen der Alters­klas­se WK IV (Jahrg. 2001/2002) antre­ten, sind sie doch die Nach­fol­ge­rin­nen der so erfolg­rei­chen Vor­jah­res­mann­schaft, die erst kürz­lich im Bun­des­fi­na­le den sechs­ten Platz erreicht hat­te. Lag es an die­sem Erfolg, dass sich im Kreis mit dem Gym­na­si­um Bux­te­hu­de Süd nur noch ein Geg­ner stell­te? Unse­re Mann­schaft zeig­te beim kla­ren 5:0 Erfolg durch die Tref­fer von Nai­ke Han­no (3 Tore), Met­te Ahrens (1 Tor), Ceren Ayka­ya (1 Tor) jeden­falls recht gute Ansät­ze und man darf auf die wei­te­re Ent­wick­lung die­ser Mann­schaft sehr gespannt sein.

Zur Mann­schaft gehör­ten: Ali­ca Jas­min Reetz, Meret Schack­nies, Wieb­ke Godau (alle 5 F1), Jose­phi­ne Uhlig, Met­te Ahrens (bei­de 5 F2), Ceren Ayka­ya, Eva Klint­worth, Nai­ke Han­no (alle 5 S), Mer­le Godau (6 F2) und Anni­ka Schmahl (6 S).

Die Fuß­ball-Mäd­chen der Alters­klas­se WK III (Jahrg. 1999/2000) des Aue-Geest-Gym­na­si­ums konn­ten eben­falls sou­ve­rän den Kreis­ent­scheid gewin­nen und wur­den damit ihrer Favo­ri­ten­rol­le gerecht. Ledig­lich im ers­ten Spiel, dem Lokal­der­by gegen die HRS Har­s­e­feld, ging es etwas sto­ckend los. Nach zwi­schen­zeit­li­chem Rück­stand wur­de das Spiel noch gedreht und Mir­ja Lem­mer­mann (4 Tore) und Leo­nie Seut­ter (1 Tor) schos­sen das AGG zu einem am Ende unge­fähr­de­ten 5:2‑Erfolg. Im zwei­ten Spiel ging es gegen das Athen­ae­um aus Sta­de. Ein Eigen­tor ihrer Geg­ne­rin­nen, zwei­mal Mir­ja sowie Malin Höper und Mer­ret Buch­holz sorg­ten für einen sou­ve­rä­nen 5:0‑Sieg. Im drit­ten Spiel gegen das Gym­na­si­um Bux­te­hu­de Süd wur­den die Kräf­te etwas geschont, aber es reich­te auch in die­ser Par­tie durch zwei Tore von Mir­ja und einem Tor von Leo­nie zu einem 3:0. Vor dem letz­ten Spiel gegen die IGS Sta­de stand der Tur­nier­sieg bereits schon fest. Aber trotz­dem wir­bel­te der Har­s­e­fel­der Angriff wie­der und unter­mau­er­te ein­drucks­voll durch ein 10:0 (je drei­mal Mir­ja, Malin, Mer­ret und ein­mal Leo­nie) den sou­ve­rän her­aus­ge­spiel­ten Tur­nier­sieg.

Hier die Mann­schafts­auf­stel­lung: Mer­ret Buch­holz (6 F2), Mer­le Köhl­mann (6 S), Mari­ta Pap­ke (7 F1), Chris­tin Dett­mann, Mir­ja Lem­mer­mann (bei­de 7 F2), Malin Höper, Rie­ke Mey­er (bei­de 7 L), Leo­nie Seut­ter (8 F2), Sti­ne Schu­ma­cher und Nike Borg­mei­er (bei­de 8 S).

Die Spie­le der Mäd­chen in der Alters­klas­se WK II (Jahr­gän­ge 1997/98) ver­lie­fen sehr aus­ge­gli­chen, und bis kurz vor Schluss­pfiff des letz­ten Spiels konn­ten sich noch alle drei teil­neh­men­den Mann­schaf­ten Hoff­nun­gen auf den Tur­nier­sieg machen. Lei­der ver­spiel­te unser Team im ers­ten Spiel gegen den haus­ho­hen Favo­ri­ten vom Gym­na­si­um Bux­te­hu­de Süd eine durch Sabri­na Rauch her­aus­ge­schos­se­ne zwi­schen­zeit­li­che 2:1‑Führung und ver­lor am Ende noch mit 2:3 Toren. Trotz­dem hät­te ein 2:0 Sieg im letz­ten Spiel gegen das Athen­ae­um Sta­de noch zum Tur­nier­sieg gereicht, da die Stader Mäd­chen die Bux­te­hu­de­rin­nen fast sen­sa­tio­nell mit 2:1 besieg­ten. Aber ins­ge­samt drei (!) Pfos­ten- bzw. Lat­ten­tref­fer ver­hin­der­ten den Sieg unse­res Teams, so dass dem Athen­ae­um der schmei­chel­haf­te 0:0 End­stand in die­ser Begeg­nung zum Kreis­ti­tel reich­te.

Für unse­re Schu­le spiel­ten: Nadi­ne Hil­pert (7 S), Kath­le­en Ger­ken, Sabri­na Rauch (bei­de 9 F1), Jule Nitt (9 F3), Gina Pop­pe (9 FL1), Ronya Becker, Anne-Chris­tin v. Appen, Rebec­ca Wie­busch und Ina Cor­des (alle 9 FL2).

In Sta­de-Otten­bek wur­de der Kreis­ent­scheid der Jun­gen in der Alters­kas­se WK III (Jahrg. 1999/2000) aus­ge­tra­gen. Mit dem Schul­zen­trum Altes Land, der Elb­mar­schen­schu­le Droch­ter­sen, der Ober­schu­le Hor­ne­burg und den Schu­len aus Sta­de (Athen­ae­um, VLG und IGS), Bux­te­hu­de (Hale­pa­ghen­schu­le, Gym­na­si­um Süd und RS Süd) sowie den bei­den Schu­len aus Har­s­e­feld nah­men ins­ge­samt 11 Mann­schaf­ten teil.

Die Vor­run­den­spie­le konn­ten unse­re Jun­gen immer mehr oder min­der ein­deu­tig für sich ent­schei­den (1:0, 2:0, 2:0, 3:0 und 2:0). Beson­ders die Defen­si­ve um Kapi­tän Immo Buth­mann ließ kaum ein­mal eine geg­ne­ri­sche Tor­chan­ce zu, so dass Jan­nik Mül­ler im Tor zum Teil ohne Ball­kon­takt blieb. Ledig­lich die Offen­si­ve tat sich anfangs sehr schwer, die recht guten Tor­chan­cen auch in Tore umzu­mün­zen. Auch im Halb­fi­na­le gegen die Elb­mar­schen­schu­le aus Droch­ter­sen gelang uns der 1:0 Sieg­tref­fer erst sehr spät, die­ser war aber umso sehens­wer­ter: Einen scharf getre­te­nen Frei­stoß von Timo Kru­se ver­län­ger­te Jan­nes Wul­ff per Kopf ins Tor. 

Im Fina­le über­ließ man dem Geg­ner von der Hale­pa­ghen­schu­le bereit­wil­lig das Spiel­ge­sche­hen. Fol­ge­rich­tig gin­gen die Bux­te­hu­der in Füh­rung. Die­ser lie­fen die Har­s­e­fel­der bis kurz vor Schluss hin­ter­her. Dann schoss Tor­ge Dunst nach einer Ecke und anschlie­ßend zu kurz gera­te­ner Abwehr des Bal­les durch den Geg­ner das Leder wuch­tig von der Straf­raum­gren­ze ins Tor. Das damit not­wen­dig gewor­de­ne Elf­me­ter­schie­ßen muss­te dann die Ent­schei­dung über den Tur­nier­sieg brin­gen, die erst beim sechs­ten Elf­me­ter zuguns­ten der Hale­pa­ghen­schü­ler fiel, nach­dem einer unse­rer Schü­ler den Ball knapp übers Tor setz­te.

Für unse­re Schu­le lie­fen lauf: Mats Neu­mann (7 F1), Timo Kru­se, Jan Voll­mers (bei­de 7 F2),Finn Ree­se, Jero­me Tetz­laff (bei­de 7 L), Issa Ismail, Jan­nes Wul­ff, Claas Pop­pe (alle 7 S), Tor­ge Dunst, Leon Wöhl­kens (bei­de 8 F1), Lukas Rauch (8 F2) Dori­an Mei­bohm (8 F3), Immo Buth­mann, Micha­el Höft (bei­de 8 L) und Jan­nik Mül­ler (8 S).      

Und schließ­lich wett­ei­fer­ten noch zehn Schul­teams bei den Jun­gen in der Alters­klas­se WK II (Jahr­gän­ge 1997/98) um den Kreis­ti­tel. In der Vor­run­de besieg­te unser Team die Real­schu­le Bux­te­hu­de Süd und die Real­schu­le Cam­per Höhe aus Sta­de jeweils mit 1:0. Das anschlie­ßen­de Spit­zen­spiel der Grup­pe gegen das Athen­ae­um Sta­de ende­te leis­tungs­ge­recht 0:0. Das letz­te Grup­pen­spiel gegen die Ober­schu­le Hor­ne­burg wur­de dann wie­der über­le­gen mit 2:0 gewon­nen. Damit war das Aue-Geest-Gym­na­si­um Grup­pen­sie­ger und muss­te im Halb­fi­na­le gegen die Elb­mar­schen­schu­le Droch­ter­sen antre­ten. Das aus­ge­gli­che­ne Spiel zwi­schen bei­den Mann­schaf­ten wur­de nach unent­schie­de­nem End­stand eben­falls erst im Elf­me­ter­schie­ßen ent­schie­den. Hier hat­te der spä­te­re Tur­nier­sie­ger aus Droch­ter­sen das Glück auf sei­ner Sei­te und gewann 5:4.

Das AAG-Har­s­e­feld spiel­te in der Beset­zung: Patrick Beh­nen, Lukas Jarck (bei­de 8 F 3), Nick Neu­mann (9 F1), Yan­nick Wink­ler, Sid­ney Wix, Luca Rog­mann, Jan Phil­ipp From­ha­ge, Jean-Phil­ip Mei­bohm, Dani­el Ulrich, Manu­el Schwag­mei­er (alle 9 F3), Jan­nis Knaack, Sean Patrick Schmidt, Maric Buch­holz (alle 9 FL2), Pas­cal Scha­wal­ler (10 B) und Niklas Bahr (10 E).