Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Kecke Sprü­che zur Ein­hal­tung der “Müll-Eti­ket­te”

Von Died­rich Hin­richs

Selbst gestal­te­te Auf­kle­ber, die Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger zu einer Nut­zung der öffent­li­chen Müll­ei­mer anre­gen sol­len, keck for­mu­liert und mit unmiss­ver­ständ­li­chem Auf­for­de­rungs­cha­rak­ter, zie­ren seit Kur­zem die zahl­reich dafür vor­ge­se­he­nen Behält­nis­se im Har­s­e­fel­der Orts­kern. Vor­ges­tern (20.02.2019) wur­den sie von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern unse­rer Jahr­gangs­stu­fe 11, die zusam­men mit der nor­we­gi­schen Nes­od­den Vide­re­gåen­de Sko­le an einem Eras­mus-Umwelt­schutz­pro­jekt teil­neh­men, dort öffent­lich­keits­wirk­sam ange­bracht, wie dem fol­gen­den TAGE­BLATT-Bericht von Dani­el Bene­ke zu ent­neh­men ist.

Die Ver­öf­fent­li­chung des Berichts „Har­s­e­felds Gym­na­si­as­ten sagen Wild­müll den Kampf an“ erfolgt mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von Herrn Dani­el Bene­ke (aus: TAGEBLATT vom 21.02.2019).

HARSEFELD. Die Teil­neh­mer des Nor­we­gen-Aus­tauschs des Har­s­e­fel­der Aue-Geest-Gym­na­si­ums set­zen ein Zei­chen für den Umwelt­schutz in ihrem Hei­mat­ort.

Die Gym­na­si­as­ten des elf­ten Jahr­gangs haben am Mitt­woch­nach­mit­tag Dut­zen­de Müll­ei­mer im Zen­trum des Geest­fle­ckens mit selbst gestal­te­ten Auf­kle­bern ver­se­hen. Die Bot­schaf­ten wie „Gib‘s mir“ und „Bemüll mich“ in deut­scher und nor­we­gi­scher Spra­che sol­len die Bür­ger dazu ani­mie­ren, die Müll­ei­mer zu nut­zen und ihren Müll nicht ein­fach auf Geh­we­ge oder Grün­flä­chen zu schmei­ßen.

Ver­wal­tungs­vi­ze Bernd Mein­ke unter­stützt die Akti­on. Die Kos­ten für den Druck der Auf­kle­ber trägt die EU über das Eras­mus-Pro­gramm. Das Aue-Geest-Gym­na­si­um steht kurz vor der Zer­ti­fi­zie­rung zur Umwelt­schu­le. Mit der Akti­on wol­len die Jugend­li­chen ihr Bewusst­sein für eine sau­be­re Umwelt unter­strei­chen.

Anfang Novem­ber ist der Nor­we­gen-Aus­tausch gestar­tet – es ist der ers­te Aus­tausch für das jun­ge Har­s­e­fel­der Gym­na­si­um. Ende März wer­den die Schü­ler von der Geest den Gegen­be­such antre­ten. Eine Woche lang wer­den sie bei ihren Aus­tausch­part­nern leben.

Foto: Dani­el Bene­ke / TAGEBLATT