Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Lan­des­fi­na­le Fuß­ball: Pech, Trä­nen und ein 2. Platz

Von Uwe Scze­po­nik

Bis zwei Minu­ten vor Ende des letz­ten Spiels waren die AGG-Fuß­bal­le­rin­nen aus den Klas­sen­stu­fen 5 und 6 dem Tur­nier­sieg beim Lan­des­fi­na­le, das vor zwei Tagen (25.06.2019) in Bar­sing­hau­sen statt­fand, ganz nahe. Dann muss­ten die von OStR Uwe Scze­po­nik betreu­ten Mäd­chen gegen den spä­te­ren Tur­nier­sie­ger aus Lin­gen aber doch noch einen Gegen­tref­fer hin­neh­men, sodass der gro­ße Traum von der Teil­nah­me am dies­jäh­ri­gen Bun­des­fi­na­le am Ende platz­te und nach dem Schluss­pfiff bit­te­re Trä­nen flos­sen.

Bei Tem­pe­ra­tu­ren bis 34° Cel­si­us wur­den die Spie­le der vier Bezirks­sie­ger am Diens­tag die­ser Woche im August-Wen­zel-Sta­di­on in Bar­sing­hau­sen aus­ge­tra­gen, auf Har­se­fel­der Sei­te lei­der ohne Linn Mei­er, die kurz­fris­tig krank­heits­be­dingt absa­gen muss­te. Die Mäd­chen die­ser Alters­klas­se muss­ten vor jedem Spiel einen Tech­nik­wett­be­werb bestehend aus Drib­beln, Pas­sen sowie einem Tor­schuss absol­vie­ren und konn­ten so schon mit einer Füh­rung bzw. einem Rück­stand von 1:0 in das eigent­li­che Spiel gehen.

Im ers­ten Spiel gegen das Juli­us-Spie­gel­berg-Gym­na­si­um aus Vechel­de konn­ten die AGG-Mäd­chen den Tech­nik­wett­be­werb gewin­nen. Bis zur Pau­se erhöh­te das AGG-Team dann die Füh­rung auf 2:0. Und nach der Pau­se har­mo­nier­ten unse­re Mäd­chen immer bes­ser, sodass am Ende ein 5:1 Sieg im Auf­takt­spiel zu Buche stand.

Noch erfolg­rei­cher ver­lief das zwei­te Spiel gegen das Gym­na­si­um Sulin­gen, denn mit dem 8:1 Sieg hat­te man das bes­se­re Tor­ver­hält­nis gegen­über dem letz­ten Geg­ner aus Lin­gen her­aus­ge­schos­sen. Die Lin­ge­ne­rin­nen hat­ten in ihrem zwei­ten Spiel das Glück, kurz vor Schluss noch zum 2:2 gegen Vechel­de aus­glei­chen zu kön­nen. Ansons­ten wäre sicher­lich schon eine Vor­ent­schei­dung zuguns­ten des AGG im Hin­blick auf den Tur­nier­sieg gefal­len.

Somit hät­te aber immer noch ein Unent­schie­den gegen das Geor­gia­num Lin­gen für unse­re Mäd­chen zum Tur­nier­sieg gereicht. Doch lei­der ver­lor man beim Tech­nik­wett­be­werb die ent­schei­den­de Tor­schuss­übung, da es gleich drei Har­se­fel­de­rin­nen nicht gelang, den Ball wie gefor­dert im Tor unter­zu­brin­gen. Bei einem Fehl­schuss weni­ger wäre das AGG-Team mit einer 1:0 Füh­rung ins Spiel gegan­gen, doch so führ­ten die Lin­ge­ne­rin­nen zu Anpfiff des Spiels.

In der ers­ten Halb­zeit konn­ten unse­re Mäd­chen aber den Aus­gleich erzie­len und hiel­ten das Ergeb­nis bis kurz vor Schluss. Dann segel­te ein Frei­stoß von Lin­gen in den Straf­raum und aus dem Gewühl her­aus sto­cher­te eine geg­ne­ri­sche Spie­le­rin den Ball ins Tor. Das AGG warf noch ein­mal alles nach vor­ne, aber es gelang nichts Zähl­ba­res mehr. So flos­sen beim Schluss­pfiff Trä­nen der Ent­täu­schung, denn am Ende blieb nur der undank­ba­re 2. Platz für unser Team, das kämp­fe­risch und spie­le­risch zu über­zeu­gen wuss­te und den Tur­nier­sieg eigent­lich ver­dient gehabt hät­te.

Für das AGG spiel­ten: Lau­ra Fit­schen, Tjor­ven Bockel­mann, Nele Bor­chers (alle 5 S), Ame­ly Bür­ke (6 F1), Lau­ra Fried­rich (5 F1), Jet­te Nie­haus (5 L), Fran­zis­ka Goltz (6 F2) und Dana Hagen­guth (6 F3).