Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Ganz im Zei­chen des Niko­laus – zumin­dest was das außer­un­ter­richt­li­che Gesche­hen anbe­langt – stand der heu­ti­ge Schul­vor­mit­tag (6.12.2017) an unse­rem Gym­na­si­um: Zum einen fan­den mehr als 1300 Scho­ko­la­den­männ­chen auf ver­schlun­ge­nen Wegen durch das Gän­ge­la­by­rinth unse­res Schul­ge­bäu­des ter­min­ge­recht in allen Klas­sen­räu­men ihre jewei­li­gen Adres­sa­ten, zum ande­ren wur­den unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler von der Betrei­be­rin unse­res Schul­ki­osks Frau Schnorr-Stroos­ni­er auf dem Schul­hof in bei­den gro­ßen Pau­sen mit extra an die­sem Tag ange­bo­te­nem hei­ßen Kakao und nie­der­län­di­schen Pof­fert­jes ver­wöhnt.

Die Gele­gen­heit, nicht nur mit einer süßen Über­ra­schung ande­re zu beglü­cken, son­dern gleich­zei­tig auch einen guten Zweck zu unter­stüt­zen, haben unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie die Lehr­kräf­te zu Beginn der Advents­zeit in beach­tens­wer­ter Wei­se genutzt: Heu­te im Lau­fe des Vor­mit­tags ver­teil­ten Mit­glie­der der Schü­ler­ver­tre­tung mehr als 1300 Scho­ko­la­den-Niko­läu­se an ihre Mit­schü­ler, die Mit­ar­bei­ter und das päd­ago­gi­sche Per­so­nal der Schu­le.

Die Scho­ko­la­den­männ­chen konn­ten anläss­lich der vor­weih­nacht­li­chen „Niko­laus-Ver­schenk-Akti­on“ bei der Schü­ler­ver­tre­tung in den ver­gan­ge­nen Wochen gekauft, mit klei­nen Groß­bot­schaf­ten ver­se­hen und an ihre Adres­sa­ten in der Schu­le auf den Weg gebracht wer­den. Die Schul­ge­mein­schaft des AGG mach­te von die­ser tol­len Gele­gen­heit so regen Gebrauch, dass über 1300 Niko­läu­se am heu­ti­gen Niko­laus­tag ter­min­ge­recht zuge­stellt und das Ver­kaufs­er­geb­nis aus dem Vor­jahr noch über­trof­fen wer­den konn­te.

Dabei hat­te die Idee, sich gegen­sei­tig zu beschen­ken, aber auch einen erns­ten Hin­ter­grund: Zwei Drit­tel des Erlö­ses aus dem Ver­kauf der süßen Über­ra­schun­gen, so die bei­den Schü­ler­spre­cher Luka Jerec­zek und Joost Mey­er, sol­len wie­der für einen kari­ta­ti­ven Zweck gespen­det wer­den. Bei­de wer­den dafür Sor­ge tra­gen, dass ein Spen­den­scheck in Höhe von 1185 Euro auf den Weg gebracht wird, um damit die Arbeit des Kin­der-Hos­pi­zes Ster­nen­brü­cke, das lebens­be­grenzt erkrank­ten Kin­dern und Jugend­li­chen ein wür­de­vol­les Lebens­en­de im Krei­se ihrer Ange­hö­ri­gen ermög­licht, zu unter­stüt­zen.

Frei nach dem Mot­to „Wir fei­ern Niko­laus auf dem Schul­hof“ blie­ben die Roll­lä­den des Pau­sen­ver­kaufs im Schul­fo­rum am heu­ti­gen Tage geschlos­sen. Statt­des­sen hat­te sich Frau Schnoor-Stroos­ni­er etwas ganz Beson­de­res aus­ge­dacht, um für das leib­li­che Wohl unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler Sor­ge zu tra­ge. Sie und ihre Mit­ar­bei­ter errich­te­ten eine mobi­le Gas­tro­no­mie und boten neben über­ba­cke­nen Bröt­chen und hei­ßem Kakao die nie­der­län­di­sche Gebäck­spe­zia­li­tät Pof­fert­jes an, klei­ne mit reich­lich Puder­zuck bestreu­te Pfann­ku­chen. Und die fan­den einen so rei­ßen­den Absatz, dass bei­de Pau­sen kaum Zeit genug boten, den Heiß­hun­ger aller in lan­ger Schlan­ge Anste­hen­der zufrie­den­zu­stel­len. Vie­len Dank für die­se tol­le Idee und kuli­na­ri­sche Über­ra­schung am Niko­laus­tag!

Fotos: D. Hin­richs