Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

10 Jah­re Schü­ler­aus­tausch mit dem Col­lège Les Fon­tai­nes

Obwohl unser Gym­na­si­um noch recht jung ist, gibt es seit 2006 einen Schü­ler­aus­tausch mit dem Col­lège Les Fon­tai­nes in Thou­ar­cé, einer klei­nen Stadt in der Nähe von Angers an der Loire. Alle zwei Jah­re fin­den gegen­sei­ti­ge Besu­che statt, die zehn Tage dau­ern und an denen bei uns die Fran­zö­sisch­schü­ler der 8. Klas­sen teil­neh­men kön­nen, wobei sie vie­le Unter­schie­de im täg­li­chen Leben der bei­den Län­der ent­de­cken. Seit 2008 sind die bei­den Schu­len offi­zi­el­le Part­ner­schu­len. Grund genug, ein­mal eine Art Bilanz des Aus­tauschs zu zie­hen.

Nicht zuletzt durch das gro­ße Enga­ge­ment der Leh­rer auf bei­den Sei­ten wäh­rend der letz­ten zehn Jah­re war es mög­lich, den Aus­tausch mit Thou­ar­cé am Leben zu erhal­ten. Jedes Jahr wie­der neh­men Fran­zo­sen und Deut­sche am Bri­git­te-Sau­zay-Pro­gramm teil, bei dem die Schü­ler drei Mona­te in Gast­fa­mi­li­en ver­brin­gen und am Unter­richt  teil­neh­men. Seit dem Schul­jahr 2006/2007 haben 76 Schü­ler unse­rer Schu­le für die­se Zeit in Frank­reich gelebt und hier in Har­se­feld einen fran­zö­si­schen Gast bei sich auf­ge­nom­men. Teil­wei­se haben wir so bis zu 15 Fran­zo­sen zu Gast, von denen vie­le aus Thou­ar­cé kom­men. Etli­che die­ser Aus­tausch­part­ner haben bis heu­te noch Kon­takt mit­ein­an­der.

(Foto: D. Hin­richs)

Auf dem Foto sind eini­ge Deut­sche und Fran­zo­sen zu sehen, die an die­sem Pro­gramm mit Thou­ar­cé teil­ge­nom­men haben oder noch  teil­neh­men wer­den. Die­se Zusam­men­ar­beit besitzt für uns eine gro­ße Bedeu­tung und eröff­net den Schü­lern neue Per­spek­ti­ven und Qua­li­fi­ka­tio­nen, die über die schu­li­sche Ebe­ne hin­aus­ge­hen.

Die Bezie­hun­gen zwi­schen Deutsch­land und Frank­reich waren stets sehr inten­siv, jedoch nicht immer freund­schaft­lich. Die bei­den Län­der wur­den eher als Erb­fein­de ange­se­hen. Aus die­sem Grund ist die Part­ner­schaft zwi­schen dem Col­lège Les Fon­tai­nes in Thou­ar­cé und dem Aue-Geest- Gym­na­si­um in Har­se­feld ein Sym­bol für eine inter­na­tio­na­le Freund­schaft in einer beweg­ten (unru­hi­gen) Zeit, die beson­ders die Jugend­li­chen vor die Her­aus­for­de­rung stellt, eine Welt des Frie­dens, der Demo­kra­tie und der Öff­nung zu gestal­ten.

Und so ermög­licht die­ser Aus­tausch den Schü­lern, die jeweils Ande­ren bes­ser zu ver­ste­hen, sich mit­ein­an­der zu ver­stän­di­gen und gemein­sam für eine bes­se­re Zukunft im Rah­men eines ver­ein­ten Euro­pas zu kämp­fen bzw. sich dafür ein­zu­set­zen.

Um  zu zei­gen, wie wich­tig  die­ser Aus­tausch für uns und die kom­men­den Schü­ler­ge­nera­tio­nen ist,  haben wir – in Frank­reich und in Deutsch­land – einen Apfel­baum gepflanzt, der für die wach­sen­de Freund­schaft und die frucht­ba­re Zusam­men­ar­beit zwi­schen unse­ren bei­den Schu­len steht und sie sym­bo­li­sie­ren soll. Ein Schild erin­nert an unse­re Part­ner­schaft, die das Leben vie­ler Men­schen berei­chert hat.

(Zeich­nung: Hen­drik­je Schul­ze (9 FL2); Foto: Mau­ricet­te Girault)