Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Tra­di­ti­ons­ge­mäß haben sich am letz­ten Schul­tag vor den Weih­nachts­fe­ri­en (20.12.2016) auch in die­sem Jahr alle unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Forum unse­res Gym­na­si­ums ein­ge­fun­den, um sich jeweils auf einer von drei im Ver­lauf des Vor­mit­tags abge­hal­te­nen jahr­gangs­über­grei­fen­den Weih­nachts­fei­ern, die mit einem bun­ten Pro­gramm aus musi­ka­li­schen, tän­ze­ri­schen, mimi­schen und akro­ba­ti­schen Bei­trä­gen auf­war­ten konn­ten, auf die anste­hen­den Fest­ta­ge ein­zu­stim­men und das zur Nei­ge gehen­de Jahr 2016 aus­klin­gen zu las­sen – die­se Mal jedoch nicht so gänz­lich unbe­schwert wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren.

Von den bekla­gens­wer­ten Ereig­nis­sen, die sich am Vor­abend auf dem Weih­nachts­markt nahe der Ber­li­ner Gedächt­nis­kir­che zuge­tra­gen hat­ten, zeig­ten sich auch die Mit­glie­der unse­rer Schul­ge­mein­schaft über­aus betrof­fen, sodass in die­sem Jahr eine aus­ge­las­sen fröh­li­che und gänz­lich unbe­schwer­te Weih­nachts­fei­er an unse­rem Gym­na­si­um zu bege­hen nicht ange­ra­ten erschien. Ein­hel­lig einig aber dar­über, dass man sich die Freu­de an der Weih­nachts­zeit und an einem Leben, wie wir es in unse­rem Land zu leben wün­schen, nicht neh­men las­sen wol­le, soll­ten es gera­de des­halb besinn­li­che und stim­mungs­vol­le fest­li­che Zusam­men­künf­te am Aue-Geest-Gym­na­si­um Har­s­e­feld wer­den, an deren Beginn mit einer Schwei­ge­mi­nu­te der Opfer des Anschlags in Ber­lin gedacht und das Mit­ge­fühl aller mit deren Ange­hö­ri­gen zum Aus­druck gebracht wur­de.

Vom Ver­lauf der vor­bild­lich orga­ni­sier­ten und attrak­tiv gestal­te­ten dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­fei­ern, für die in die­sem Jahr StR´ Eli­sa­beth Wal­der­mann (für den Jahr­gang 5 bis 7) und StR Andre­as Höver (für den Jahr­gang 8 bis 10) sowie für den Tech­nik OStR Rolf Kri­ett ver­ant­wort­lich zeich­ne­ten, wäh­rend die Ober­stu­fe ihr weih­nacht­li­ches Bei­sam­men­sein in eige­ner Regie durch­ge­führt hat, mag die nach­fol­gen­de Foto­ga­le­rie einen klei­nen Ein­druck ver­mit­teln.

Ein herz­li­cher Dank gilt über­dies allen, die sich auf so viel­fäl­ti­ge Wei­se an den musi­ka­li­schen Dar­bie­tun­gen und ander­wei­ti­gen Auf­füh­run­gen an die­sem Tag betei­ligt haben: Sie, aber auch die­je­ni­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die in der Vor­weih­nachts­zeit an jedem Mon­tag jeweils zwei Advents-Andach­ten abge­hal­ten oder täg­lich zum gemein­sa­men Sin­gen im Schul­fo­rum ein­ge­la­den hat­ten, haben schließ­lich dafür Sor­ge getra­gen, dass auch an unse­rem Gym­na­si­um im letz­ten Monat des Jah­res ein fest­li­cher weih­nacht­li­cher Glanz ver­brei­tet und jeder bzw. jedem – so wäre es zu wün­schen – viel­leicht auch das Gefühl ver­mit­telt wur­de, in einer Gemein­schaft auf­ge­ho­ben zu sein. In Anbe­tracht der gegen­wär­tig ganz beson­ders zu spü­ren­den „Zer­brech­lich­keit der Welt“ sicher­lich bei wei­tem nichts Gerin­ges!

{gallery}weihnachtsfeier2016{/gallery} 
Fotos: D. Hin­richs