Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Im Rah­men des Berufs­ori­en­tie­rungs-Kon­zepts am AGG-Har­s­e­feld fand am ver­gan­ge­nen Frei­tag (09.11.2012) für unse­re vier Klas­sen der Jahr­gangs­stu­fe 9 in einem ers­ten Schritt zur Vor­be­rei­tung auf ihr Betriebs­prak­ti­kum im kom­men­den Schul­jahr unter der Anlei­tung erfah­re­ner Mit­ar­bei­ter der Roten­bur­ger UP Con­sul­ting GmbH der all­jähr­li­che Pro­jekt­tag „JUMP!-Trainings“ statt: In ihren jewei­li­gen Klas­sen­ver­bän­den wur­den sie dabei auf infor­ma­ti­ve und unter­halt­sa­me Wei­se mit pra­xis­ori­en­tier­ten Übun­gen, maß­geb­lich aus­ge­rich­tet auf zukünf­ti­ge Bewer­bungs­si­tua­tio­nen, im pro­fes­sio­nel­len „Self­mar­ke­ting“ geschult.

„JUst More Pro­fes­sio­nal­ly!“ oder ein­fach „JUMP!“ — die­sen moti­vie­ren­den Impe­ra­tiv galt es wie schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, auch dies­jäh­rig von den Klas­sen 9 F1, 9 F3, 9 FL1 sowie der 9 FL2 am besag­ten Frei­tag­vor­mit­tag zu beher­zi­gen. Und um unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern bei ihrer beruf­li­chen Ori­en­tie­rung ganz pro­fes­sio­nell „auf die Sprün­ge“ zu hel­fen und sie auf die damit in Zusam­men­hang ste­hen­den Bewer­bungs­si­tua­tio­nen vor­zu­be­rei­ten, hat­ten sich erneut eini­ge erfah­re­ne „Sprung­trai­ner“, alle­samt Team­lei­ter der UP Con­sul­ting GmbH, am Aue-Geest-Gym­na­si­um Har­s­e­feld in den jewei­li­gen Klas­sen­räu­men ein­ge­fun­den.

An dem von der Bun­des­agen­tur für Arbeit und wie­der­um dan­kens­wer­ter­wei­se von der Kreis­spar­kas­se Sta­de finan­zi­ell unter­stütz­ten Pro­jekt­tag für die­se Jahr­gangs­stu­fe an unse­rer Schu­le durch­lie­fen die jugend­li­chen Teilnehmer/innen dabei exem­pla­risch vier wei­chen­stel­len­de Pha­sen einer erfolg­rei­chen Bewer­bung: Ange­fan­gen von der Erkun­dung indi­vi­du­el­ler beruf­li­cher Per­spek­ti­ven, über prak­ti­sche Tipps zur Gestal­tung einer aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­map­pe, des „Spie­gels eines Bewer­bers“, bis hin zu Rol­len­spie­len, in denen fern­münd­li­che Bewer­bun­gen sowie unver­mit­tel­te, direkt geführ­te Vor­stel­lungs­ge­sprä­che simu­liert und ana­ly­siert wur­den, erhiel­ten unse­re Neunt­kläss­ler von ihren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­nern im über­tra­ge­nen Sin­ne wert­vol­le „Absprung­hil­fen“, die sie schon in nächs­ter Zeit für ihre eige­nen Bewer­bun­gen um Prak­ti­kums­plät­ze bei Fir­men und Betrie­ben in der Regi­on nutz­brin­gend anwen­den kön­nen.

Zum Pro­jekt­tag „JUMP!-Trainings“ auch ein Teil­neh­mer­be­richt von Tim-Juli­us Berch­told:

„Wie im vor­he­ri­gen Jahr wur­den die neun­ten Klas­sen unse­rer Schu­le von eini­gen Mit­ar­bei­tern der „UP Con­sul­ting“ besucht. Die erfah­re­nen Mit­ar­bei­ter aus dem Bereich der Per­so­nal- und Unter­neh­mungs­be­ra­tung brach­ten uns die Sicht der Arbeit­ge­ber bei Bewer­bun­gen und Bewer­bungs­ge­sprä­chen näher und gaben uns hilf­rei­che Tipps, wie wir eine sehr gute und erfolg­ver­spre­chen­de Bewer­bung schrei­ben kön­nen.

Wir, die Klas­se 9 F1, erar­bei­te­te mit unse­rem „Jump!-Trainer“ Herrn Andre­as Gru­be an die­sem Schul­vor­mit­tag in der Zeit von 8.00 bis 12.30 Uhr u.a. wesent­li­che Kri­te­ri­en für ein Bewer­bungs­schrei­ben. Wei­ter­hin soll­ten wir eini­ge Bewer­bungs­vor­la­gen bewer­ten. Da wir bis­lang nur recht weni­ge Erfah­run­gen mit Bewer­bun­gen gesam­melt hat­ten, fie­len unse­re dies­be­züg­li­chen Bewer­tun­gen ver­gleichs­wei­se zu den­je­ni­gen, die unser Bewer­bungs­pro­fi Herr Gru­be vor­nahm, doch eher sehr unter­schied­lich und noch nicht ein­ge­hend genug aus.

Die­se Auf­ga­be war für uns aber sehr hilf­reich und hat uns die Unter­schie­de zwi­schen einer schlech­ten, einer guten und einer sehr guten Bewer­bung augen­fäl­lig auf­ge­zeigt. Die ande­ren wei­te­ren Übun­gen, wie z.B. das Her­aus­ar­bei­ten sei­ner eige­nen Stär­ken, die im Fal­le eines Ein­stel­lungs­ge­sprä­ches auch eine wich­ti­ge Rol­le spie­len kön­nen, haben uns eben­falls nach vor­ne gebracht.

Ins­ge­samt haben wir vie­le Ein­drü­cke und Erfah­run­gen an die­sem Tag gesam­melt, und der Tag hat den Schü­le­rin­nen und Schü­lern sowie den „Trai­nern“ sehr viel Spaß gebracht.“

Bericht von: Tim-Juli­us Berch­told (9 F1) und D. Hin­richs

{gallery}jump2012{/gallery}

Fotos: D. Hin­richs