Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

In der neu­en “Lern­stadt” fei­er­lich begrüßt

Von Died­rich Hin­richs

Genau ein­hun­dert­zwölf über­wie­gend in Beglei­tung ihrer Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen erschie­ne­ne jun­ge „Umzugs­wil­li­ge“ klopf­ten am heu­ti­gen Vor­mit­tag (04.08.2016) an das Tor ihrer neu­en „Lern­stadt“ und begehr­ten neu­gie­rig, gespannt und viel­leicht auch ein klein wenig auf­ge­regt Ein­lass: Anläss­lich des fei­er­li­chen Beginns ihres gym­na­sia­len Schul­le­bens am Aue-Geest-Gym­na­si­um wur­de ihnen die­ser nach einer tän­ze­ri­schen und viel­stim­mi­gen musi­ka­li­schen Begrü­ßung, einem sie beglei­ten­den Segen sowie dem wohl­mei­nen­den Rat eines wei­sen Stadt­tor­wäch­ters ange­sichts der von ihnen an den Tag geleg­ten Fröh­lich­keit auch anstands­los gewährt.

Im ver­gan­ge­nen Som­mer noch selbst in einer ähn­li­chen Situa­ti­on, mitt­ler­wei­le aber schon mit ein­jäh­ri­ger gym­na­sia­ler Erfah­rung aus­ge­stat­tet und somit wohl­wis­send, wes­sen es bedarf, begrüß­te die Klas­se 6 S von StR´ Judith Wes­sel ihre neu­en Mit­schü­le­rin­nen und Mit­schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 5 an deren ers­tem Schul­tag am AGG Har­s­e­feld mit der schwung­vol­len Dar­bie­tung „Come on get your way!“, einer tän­ze­ri­schen Ermu­ti­gung, sich in der noch unge­wohn­ten Lern­um­ge­bung schnell zurecht­zu­fin­den und durch­zu­set­zen. Dafür erhiel­ten sie von den auch zur dies­jäh­ri­gen Ein­schu­lungs­fei­er zahl­reich Erschie­ne­nen, die Schul­lei­ter OStD Johann Book herz­lich in unse­rem Schul­fo­rum begrü­ßen konn­te, eben­so viel Applaus wie anschlie­ßend die Klas­se 7 F2 von OStR´ Tho­ra See­mann für ihren mit (noch not­wen­di­gen) Über­set­zungs­hil­fen aus­ge­stat­te­ten und ges­ten­reich vor­ge­tra­ge­nen Will­kom­mens­gruß „Salut et bien­ve­nue les amis!“.

In sei­ner dann fol­gen­den Begrü­ßungs­an­spra­che bezeig­te Herr Book aus­drück­lich sei­ne Freu­de dar­über, dass am Tage des Beginns ihres gym­na­sia­len Schul­le­bens die nach einer erfolg­rei­chen vier­jäh­ri­gen Grund­schul­zeit heu­te in die Schul­ge­mein­schaft des AGG Har­s­e­feld ein­tre­ten­den Mäd­chen und Jun­gen so zahl­reich von Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen zu ihrer Ein­schu­lungs­fei­er beglei­tet wor­den sei­en. Den viel­leicht mit gemisch­ten Gefüh­len und ein klein wenig auf­ge­regt oder auch neu­gie­rig im Forum ver­sam­mel­ten jun­gen Gym­na­si­as­tin­nen und Gym­na­si­as­ten ver­such­te er des Wei­te­ren mit einer kur­zen sinn­rei­chen Geschich­te zu ver­an­schau­li­chen, was sie an einem neu­en Ort bzw. auch an ihrer neu­en Schu­le erwar­ten könn­ten, da dort doch so man­ches Unge­wis­se auf einen zukom­me: Die grund­ver­schie­de­nen Ant­wor­ten eines „wei­sen Tor­wäch­ters“ auf eben­die­sel­be Fra­ge zwei­er Frem­der, die um Ein­lass in die Stadt begeh­ren, wie denn die Men­schen hier so sei­en, ob näm­lich schlecht, unfreund­lich und gemein oder aber freund­lich, fried­lich und hilfs­be­reit, wür­den sich ursäch­lich durch den Ein­fluss des eige­nen Ver­hal­tens und der eige­nen Ein­stel­lung erklä­ren, was bei­des wie­der­um von zu Hau­se sel­ber mit­ge­bracht wer­de, sodass man an frem­den Orten schließ­lich nur auf glei­che, einem selbst längst all­zu bekann­te mensch­li­che Ver­hal­tens­wei­sen tref­fen wür­de.

„Es wird Euch auf dem Weg durch die Schu­le am Aue-Geest-Gym­na­si­um Har­s­e­feld also so erge­hen, wie ihr Euch sel­ber ver­hal­tet“, ver­si­cher­te OStD Book den Schü­le­rin­nen und Schü­lern unse­rer neu­en Jahr­gangs­stu­fe 5. Sie wür­den hier aber über­all auf freund­li­che Men­schen tref­fen, die sie im Schul­all­tag beglei­ten und unter­stüt­zen wer­den – ange­fan­gen bei den Klas­sen- und Fach­leh­re­rin­nen und Fach­leh­rern, ihren Paten, den Mit­schü­le­rin­nen und Mit­schü­lern sowie den bei­den freund­li­chen Sekre­ta­ri­ats- und Haus­meis­ter­teams –, was ihnen eine angst- und sor­gen­freie Schul­zeit ermög­li­che, die sicher­lich aber auch von indi­vi­du­el­ler Anstren­gung, auf­zu­brin­gen­der Vor­be­rei­tungs­zeit und inten­si­vem Ler­nen geprägt sein wer­de.

Auch unser Schul­pas­tor Axel Rother­mundt schloss sich dann den guten Wün­schen unse­res Schul­lei­ters für einen erfolg­rei­chen Beginn des neu­en Lebens­ab­schnitts für alle neu Ein­ge­schul­ten an. Und der zwei­fels­oh­ne nicht wider­sprech­ba­ren Auf­fas­sung fol­gend, dass man eigent­lich „von Segen nie genug haben kann“, sprach er ein kur­zes Gebet, das, wie er hoff­te, alle von ihnen auf ihrem wei­te­ren Weg beglei­ten möge.

Die­ser wur­de dann erst­mals für die vier neu zusam­men­ge­stell­ten  Klas­sen der Jahr­gangs­stu­fe 5 mit jeweils einem Glo­cken­schlag als Zei­chen der Begrü­ßung und des Segens durch Herrn Book „ein­ge­läu­tet“.

Bevor dann jede ein­zel­ne Fünft­kläss­le­rin und jeder ein­zel­ne Fünft­kläss­ler tat­säch­lich auch an die Tür ihres bzw. sei­nes neu­en Klas­sen­zim­mers anklop­fen, von die­sem Besitz neh­men sowie Alt­ein­ge­ses­se­ne und ande­re Neu­bür­ger der “Lern­stadt” ken­nen ler­nen konn­te, erfolg­te nach einem nament­li­chen Auf­ruf durch ihre künf­ti­gen Klas­sen­lei­tun­gen die mit Span­nung erwar­te­te Ein­tei­lung der vier neu­en Klas­sen­ge­mein­schaf­ten. Im Ein­zel­nen sind dies: Frau StR´ Mer­le Lehm­kuhl (5 F1), Frau StR´ Lena Vie­ten (5 F2), Frau OStR´ Kati Ben­te (5 SL1) sowie Herr StR Stef­fen Wie­gand (5 SL2).

Und nach einem kur­zen „Foto­shoo­ting“ vor dem Schul­ge­bäu­de waren die Letzt­ge­nann­ten es auch, die ihre neu­en Schutz­be­foh­le­nen in ihre Obhut nah­men und nicht nur an den drei vor ihnen lie­gen­den Ein­füh­rungs­ta­gen inten­siv beglei­ten und unter­stüt­zen wer­den, wäh­rend Herr Book allen Eltern, Erzie­hungs­be­rech­tig­ten und Ange­hö­ri­gen im Schul­fo­rum im Anschluss an einem vom Eltern­rat des AGG Har­s­e­feld orga­ni­sier­ten Kaf­fee­aus­schank noch Rede und Ant­wort stand und sie zu einer ver­trau­ens­vol­len Mit­ar­beit am Aue-Geest-Gym­na­si­um Har­s­e­feld ein­lud.

Fotos: Died­rich Hin­richs