Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

JtfO Leicht­ath­le­tik: Ein 3. Platz beim Lan­des­ent­scheid

Trotz einer Stei­ge­rung von fast 100 Punk­ten gegen­über dem Bezirks­ent­scheid in Har­s­e­feld vor knapp vier Wochen reich­te es für unse­re Leicht­ath­le­tin­nen (WK III) beim Lan­des­ent­scheid in Braun­schweig lei­der nur zu einem drit­ten Platz. Die Vize­meis­ter­schaft wäre für das von OStR Uwe Scze­po­nik betreu­te AGG-Team näm­lich durch­aus erreich­bar gewe­sen, wohin­ge­gen der Lan­des­meis­ter­ti­tel, den sich das Coper­ni­cus-Gym­na­si­um Lönin­gen zusam­men mit der damit ver­bun­de­nen Teil­nah­me am Bun­des­fi­na­le in Ber­lin sou­ve­rän sicher­te, an die­sem Tage nicht im Bereich des Mög­li­chen lag.

Der Wett­kampf begann mit dem Kugel­sto­ßen. In die­sem Wett­be­werb erziel­ten die Schwes­tern Beke und Svea Ahrens mit 9,00 m bzw. 8,24 m gute Wei­ten. Den­noch waren bei­de mit ihren Leis­tun­gen nicht ganz zufrie­den, denn beim Ein­sto­ßen flog die Kugel noch ein Stück wei­ter.

Die Sprin­te­rin­nen hat­ten beim 75m-Lauf mit dem Gegen­wind zu kämp­fen. Mer­le Schmidt mit 10,14 sec und Kris­ti­na Mei­er-Oetjen mit 10,85 sec kamen trotz­dem an ihre per­sön­li­chen Best­leis­tun­gen her­an bzw. konn­ten die­se sogar stei­gern.

Beim Weit­sprung sprang Lot­ta Rein­hardt mit 4,68 m die bes­te Wei­te des Har­s­e­fel­der Teams. Kris­ti­na, die beim Ein­sprin­gen ihr gro­ßes Poten­zi­al erken­nen ließ, hat­te bei allen ihren vier Ver­su­chen Anlauf­pro­ble­me und lan­de­te „nur“ bei 4,58 m.

Beim Ball­wurf muss­ten die Wer­fe­rin­nen vom Rasen anlau­fen und blie­ben fast alle unter ihren Mög­lich­kei­ten. Marie Wal­lisch und Char­lot­ta Beuck erziel­ten hier jedoch mit 45,50 m bzw. 45,00 m das bes­te Mann­schafts­er­geb­nis unter den Teams aus den vier Bezir­ken Nie­der­sach­sens und auch Meli­ne Ngue­fang als drit­te Wer­fe­rin konn­te in die­sem Wett­kampf ihre Best­wei­te auf 39,50 m ver­bes­sern.

Die 4 x 75m-Staf­fel in der Beset­zung Lot­ta, Beke, Kris­ti­na und Marie Neu­mann lief auf Platz vier ins Ziel, stei­ger­te aber mit 40,74 sec die Zeit vom Bezirks­ent­scheid um 0,8 sec.

Beim Hoch­sprung erreich­ten Mer­le Schmidt und Lena Brunck­horst bei­de 1,44 m, was ins­be­son­de­re Mer­le nicht zufrie­den stell­te. Jule Weg­ner, unse­re drit­te Sprin­ge­rin, konn­te ihr Leis­tungs­ver­mö­gen mit 1,36 m bestä­ti­gen.

Der abschlie­ßen­de 800m-Lauf brach­te aus Har­s­e­fel­der Sicht dann die posi­tivs­te Über­ra­schung des Tages, denn Mer­le stei­ger­te sich auf 2:28,32 min und Insa Heins lief trotz nicht opti­ma­ler Renn­ein­tei­lung in ihrem ers­ten 800m-Lauf mit 2:40,09 min gleich eine her­vor­ra­gen­de Zeit, sodass am Schluss 6762 Punk­te zu Buche stan­den und nur 35 Punk­te zum zwei­ten Platz fehl­ten.

Fotos: Died­rich Hin­richs