Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950
Seit Okto­ber 2010 gibt es eine Arbeits­grup­pe zur Fin­dung eines mög­li­chen neu­en Schul­na­mens. An die­ser Stel­le möch­ten wir die Schul­öf­fent­lich­keit über aktu­el­le Ergeb­nis­se die­ser Grup­pe infor­mie­ren und stets auf dem Lau­fen­den hal­ten. Für nähe­re Infor­ma­tio­nen steht der Vor­sit­zen­de der Arbeits­grup­pe „Neu­er Schul­na­me“, Con­nor Ryter­ski, bereit. 

22. Novem­ber 2010:
Ab sofort steht eine Kis­te im Sekre­ta­ri­at bereit, um Names­vor­schlä­ge mit aus­führ­li­cher Begrün­dung mit regio­na­lem Bezug und/oder zum Leit­bild abzu­ge­ben.

Unbe­dingt den Namen und die Klas­se (als Schü­ler)
oder
den Namen des Kin­des und die Klas­se (als Eltern­teil)

ange­ben, damit wir im Fal­le der Wahl die € 50 Preis­geld aus­schüt­ten kön­nen! Bei Lehr­kräf­ten reicht der Nach­na­me. 


* * *
11. Novem­ber 2010:
Die Gesamt­kon­fe­renz beschloss am 10. Novem­ber 2010 das Kon­zept zur Fin­dung eines mög­li­chen neu­en Schul­na­mens wie folgt:


Schritt 1 (Dezem­ber 2010 / Janu­ar 2011)
 „Vor­schlä­ge ein­rei­chen“
-> Info-Mate­ri­al wird über Klas­sen­fä­cher und Schul-HP ver­brei­tet
-> Schul­öf­fent­lich­keit (Schü­ler, Leh­rer, Eltern) gibt Vor­schlä­ge im Sekre­ta­ri­at ab
-> Vor­schlag mit Namen, ggf. Klas­se, aus­führ­li­che Begrün­dung mit regio­na­lem Bezug und/oder zum   
     Leit­bild, PREISGELD:  € 50
-> Dead­line: 7. Janu­ar 2011 (kurz nach den Feri­en)


Schritt 2 (Janu­ar 2011)
 „Sich­tung“
-> Arbeits­grup­pe sich­tet alle Vor­schlä­ge auf Qua­li­tät (-> vor allem Begrün­dung)
-> sor­tiert auf ca. 5 Vor­schlä­ge aus


Schritt 3 (Febru­ar / März 2011)
„Dis­kus­si­on“
-> die 5 Vor­schlä­ge wer­den der Schul­öf­fent­lich­keit (über Klas­sen­fä­cher, Schul-HP) prä­sen­tiert
-> Schul­öf­fent­lich­keit kann Mei­nung über das Sekre­ta­ri­at an AG her­an­tra­gen

Schritt 4 (Bis Ostern 2011)
„Sich­tung + Aus­sor­tie­rung“
-> Mei­nun­gen wer­den von der AG gesich­tet
-> Aus­sor­tie­rung auf 3 Vor­schlä­ge, die in die Gesamt­kon­fe­renz gege­ben wer­den – davon ist einer der     
    alter Name „Gym­na­si­um Har­s­e­feld“

Schritt 5 (Juni 2011)
„Fina­le“
-> Gesamt­kon­fe­renz stimmt zuerst über 3 Vor­schlä­ge ab, der mit den wenigs­tens Stim­men fällt raus
-> Abstim­mung über 2 ver­blei­ben­de Vor­schlä­ge
-> Die ein­fa­che Mehr­heit gewinnt
-> Gewin­ner­vor­schlag wird an Land­kreis her­an­ge­tra­gen
-> Ver­ga­be der € 50 Preis­geld, rei­chen meh­re­re Per­so­nen den glei­chen 
    Vor­schlag ein, ent­schei­det das Los

* * *
1. Novem­ber 2010:
Kon­zept zur Fin­dung eines neu­en Schul­na­mens
Auf der letz­ten Sit­zung des Schul­vor­stan­des hat sich auf Bestre­ben der Schü­ler­ver­tre­tung eine Arbeits­grup­pe gebil­det, die sich mit einem mög­li­chen neu­en Schul­na­men für unser Gym­na­si­um befässt. 

Am 1. Novem­ber 2010 haben sich Lehrer‑, Eltern- und Schü­ler­ver­tre­ter getrof­fen, um das wei­te­re Vor­ge­hen zu bespre­chen. Zahl­rei­che Fra­gen waren zu klä­ren: Wer soll Vor­schlä­ge ein­rei­chen dür­fen? Wie stim­men wir ab? Wer soll abstim­men dür­fen? – und vie­le mehr.

Für nähe­re Infor­ma­tio­nen steht das Pro­to­koll der Sit­zung dem­nächst hier (Link) bereit.