Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Gemein­sa­mes Natur­pro­jekt mit unse­ren fran­zö­si­schen Gäs­ten

Gemein­sam und von­ein­an­der ler­nen wer­den mit Beginn der kom­men­den Woche die Schü­ler­grup­pe aus Thou­ar­cé, die ges­tern (2.03.2017) zu einem acht­tä­gi­gen Auf­ent­halt im Rah­men des Frank­reich­aus­tauschs an unse­rem Gym­na­si­um in Har­s­e­feld ein­ge­trof­fen ist, und ihre fran­zö­sisch­spra­chi­gen Gast­ge­ber, Schü­le­rin­nen und Schü­ler unse­rer Jahr­gangs­stu­fe 8. Die Fach­grup­pe Fran­zö­sisch hat für bei­de das Pro­jekt „L´ hom­me et la natu­re – Mensch und Natur“ auf­ge­legt, so dass neben einem inter­es­san­ten Besuchs­pro­gramm für unse­re Gäs­te und dem Spaß an der gegen­sei­ti­gen Begeg­nung auch der Lern­ef­fekt für bei­de Sei­ten nicht zu kurz kom­men soll­te.

Nach­dem die Rei­se­grup­pe aus Thou­ar­cé (ca. 25 km süd­lich von Angers gele­gen) ges­tern am spä­ten Vor­mit­tag am Aue-Geest-Gym­na­si­um ein­ge­trof­fen war, wur­den die 32 Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie ihre drei sie beglei­ten­den Leh­re­rin­nen heu­te mor­gen auch ganz offi­zi­ell von unse­rem Schul­lei­ter OStD Book herz­lich begrüßt. Auch von uns an die­ser Stel­le noch­mals ein „Bien­ve­nue aux amis fran­çais!“

Im Anschluss dar­an stan­den einen Schul­füh­rung und eine Ral­lye in unse­rem Gebäu­de auf dem Pro­gramm, damit sich unse­re Gäs­te mit ihrer neu­en „Lern­um­ge­bung auf Zeit“ erst ein­mal ver­traut machen konn­ten. Die­sem Zweck dien­te dann auch die Teil­nah­me am Klas­sen­un­ter­richt in den letz­ten drei Schul­stun­den, bevor für sie und ihre Gast­ge­ber der Rück­zug ins Pri­va­te – das freie Wochen­en­de in den Fami­li­en – mit dem Erklin­gen des Schul­gongs ein­ge­läu­tet wur­de.

In der kom­men­den Woche liegt neben dem Hin­ein­schnup­pern in den Unter­richt an einem deut­schen Gym­na­si­um ein umfang­rei­ches Rei­se- und Besuchs­pro­gramm vor der bis Don­ners­tag in der Regi­on um Har­s­e­feld wei­len­den Jugend­grup­pe aus Thou­ar­cé: Besu­che in Bre­men und Bre­mer­ha­ven sind eben­so geplant wie Akti­vi­tä­ten vor Ort. Dabei haben die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der Fach­schaft Fran­zö­sisch das Pro­gramm für den dies­jäh­ri­gen Aus­tausch so kon­zi­piert, dass das Haupt­au­gen­merk auf den Aspekt „Mensch und Natur“ liegt und ein gleich­na­mi­ges Pro­jekt auf­ge­legt.

So wer­den die fran­zö­si­schen Schü­le­rin­nen und Schü­ler beglei­tet von ihren Aus­tausch­part­nern auf Erleb­nis­tour im „Uni­ver­sum Bre­men“ und allein im Bre­mer­ha­ve­ner „Kli­ma­haus“ in der Fer­ne unter­wegs sein, wäh­rend sie mit dem Besuch der Kin­der­gär­ten „Hand in Hand“, „Löwen­zahn“ und des Wald­kin­der­gar­tens „Natur­er­le­ben“ sowie der Teil­nah­me an einer zwei­ein­halb­stün­di­gen wal­döko­lo­gi­sche Exkur­si­on in den Bra­ken den loka­len Nah­be­reich – im letz­ten Fall sogar im wort­wört­li­chen Sin­ne – unter die Lupe neh­men wer­den.

Der Schü­ler­aus­tausch zwi­schen Thou­ar­cé und unse­rem Gym­na­si­um ist eine Initia­ti­ve der Fach­grup­pe Fran­zö­sisch und wird sei­tens des AGG Har­s­e­feld in die­sem Jahr von Frau OStR´ Tho­ra See­mann ver­ant­wort­lich gelei­tet.

Fotos: Mau­ricet­te Girault (Thou­ar­cé)