Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Nach­dem sie im Febru­ar die­ses Jah­res bereits herz­lich auf­ge­nom­me­ne Gäs­te im tief ver­schnei­ten Wis­la gewe­sen waren, bie­tet nun­mehr der ers­te Gegen­be­such ihrer pol­ni­schen Aus­tausch­part­ner in Har­s­e­feld vier­zehn Acht- und Neunt­kläss­lern unse­res Gym­na­si­ums die Gele­gen­heit, glei­cher­ma­ßen in die Rol­le eines guten Gast­ge­bers zu schlüp­fen: In Beglei­tung ihrer bei­den Leh­re­rin­nen Frau Alek­san­dra Bar­bu­letis und Frau Mar­ze­na Oziem­kie­wicz tra­fen am „unter­richts­frei­en“ Diens­tag (29.05.2012) schon früh­mor­gens ein­und­zwan­zig Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu Beginn ihres elf­tä­gi­gen Auf­ent­halts in der Geest­re­gi­on vor unse­rem dann doch nicht völ­lig ver­wais­ten Schul­ge­bäu­de ein.

Weiß-rote Gir­lan­den und Will­kom­mens-Pla­ka­te in der Lan­des­spra­che hat­ten unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die im Rah­men einer von StR´ Maria Stump­fög­ger und StR´ Caro­la Han­dy gelei­te­ten Arbeits­ge­mein­schaft am Aus­tausch­pro­gramm mit unse­rer pol­ni­schen Part­ner­schu­le in Wis­la teil­neh­men, bereits am Frei­tag­nach­mit­tag vor dem Pfingst­wo­chen­en­de in der Pau­sen­hal­le ange­bracht. Die Begrü­ßung und das Wie­der­se­hen ihrer vier­zehn- und fünf­zehn­jäh­ri­gen Aus­tausch­part­ner, von denen man sich erst vor drei Mona­ten in der im Grenz­ge­biet zu Tsche­chi­en und der Slo­wa­kei gele­ge­nen Klein­stadt ver­ab­schie­det hat­te, erfolg­te aber erst am Diens­tag: recht früh um halb acht an die­sem eigent­lich doch schul­frei­en Mor­gen und bei einem gemein­sa­men Früh­stück im Forum für die über Nacht ange­reis­ten Gäs­te. Und nach klei­nen, die Ver­traut­heit zuein­an­der (wie­der) ent­wi­ckeln­den „Auf­wärm­spie­len“ oblag es anschlie­ßend dann den jewei­li­gen Gast­fa­mi­li­en, die wei­te­re Gestal­tung des ers­ten Auf­ent­halts­ta­ges selbst in die Hand zu neh­men und pri­vat zu gestal­ten.

Am nächs­ten Tag konn­te dann auch unser Schul­lei­ter Herr Book bei­de Leh­re­rin­nen, Frau Bar­bu­letis und Frau Oziem­kie­wicz, sowie ihre Schü­ler­grup­pe offi­zi­ell am Gym­na­si­um Har­s­e­feld begrü­ßen und alle im Anschluss an eine kur­ze Schul­be­sich­ti­gung dazu ein­la­den, an die­sem Tage gleich drei Unter­richts­stun­den hin­ter­ein­an­der in den Klas­sen­stu­fen 7, 8 oder 9 zu besu­chen. Selbst­ver­ständ­lich steht wäh­rend ihres Besu­ches in Har­s­e­feld für unse­re pol­ni­schen Gäs­te aber nicht aus­schließ­lich nur die Teil­nah­me am Unter­richt eines deut­schen Gym­na­si­ums im Vor­der­grund. Vor ihnen liegt eben­so ein umfang­rei­ches Besuchs- und Ver­an­stal­tungs­pro­gramm, das ihnen viel­fäl­ti­ge Ein­drü­cke von Nord­deutsch­land ermög­li­chen und einen erleb­nis­rei­chen Auf­ent­halt in der Geest­re­gi­on bie­ten soll: So sind Tages­fahr­ten nach Sta­de (Fleeth­kahn­fahrt), Ham­burg und nach Lübeck an die Ost­see geplant. Dar­über hin­aus wer­den sie von ihren jewei­li­gen Aus­tausch­part­nern auf einer Watt­wan­de­rung in Cux­ha­ven beglei­tet wer­den und — als wohl­mei­nen­de klei­ne Remi­nis­zenz an die tief ver­schnei­te pol­ni­sche Win­ter­land­schaft im Febru­ar — gemein­sam mit ihnen dem Betrieb der Eis­bär Eis GmbH in Apen­sen einen Besuch abstat­ten. 

Neben dem groß­ar­ti­gen Enga­ge­ment der Fami­li­en unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler, bei denen die pol­ni­schen Aus­tausch­part­ner logie­ren und ver­pflegt wer­den, sowie dem­je­ni­gen von zahl­rei­chen Hel­fern und Unter­stüt­zern aus dem Umfeld des Gym­na­si­ums Har­s­e­feld ermög­licht ins­be­son­de­re das Deutsch-pol­ni­sche Jugend­werk (DPJW) durch sei­ne finan­zi­el­le För­de­rung des Schü­ler­aus­tauschs zwi­schen den bei­den euro­päi­schen Nach­bar­län­dern unse­ren ver­ant­wort­li­chen Orga­ni­sa­to­rin­nen Frau Stump­fög­ger und Frau Han­dy, dass sie mit einem abwechs­lungs­rei­chen Pro­gramm für unse­re Gäs­te auf­war­ten und zu einem für sie inter­es­san­ten und erleb­nis­rei­chen Auf­ent­halt in Deutsch­land bei­tra­gen kön­nen. 

{gallery}polen2012{/gallery}