Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950
Wäh­rend sowohl von unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern bei ihren anstren­gen­den geis­ti­gen Tätig­kei­ten an den Schul­ta­gen als auch im gesam­ten Schul­ge­bäu­de Ener­gie ver­braucht wird, wird nur weni­ge Meter über ihnen — kraft der Son­ne — neu­er­dings sel­bi­ge umge­wan­delt: Kurz vor dem Jah­res­wech­sel ging nach ihrer Fer­tig­stel­lung auf dem Dach unse­res Gym­na­si­ums eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge ans Netz, die als letz­te von ins­ge­samt fünf auf öffent­li­chen Gebäu­den des Land­krei­ses Sta­de instal­liert wur­de.

Dass nach den Herbst­fe­ri­en unser Schul­ge­bäu­de teil­wei­se ein­ge­rüs­tet war und in der Fol­ge­zeit auch viel­fäl­ti­ge Klet­ter­ak­ti­vi­tä­ten auf dem Dach zuneh­mend zu beob­ach­ten waren, ist wohl den meis­ten nicht ver­bor­gen geblie­ben. Bis­lang unklar jedoch blieb vie­len der Grund der schwin­del­erre­gen­den Hoch­a­kro­ba­tik, die jene Tech­ni­ker voll­führ­ten, die tag­ein tag­aus durch die ihnen geöff­ne­ten Fens­ter im 2. Ober­ge­schoss des E‑Traktes stie­gen, um an ihren zugi­gen sowie in die­sem Jahr wohl beson­ders feuch­ten Arbeits­platz zu gelan­gen und uns im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes „aufs Dach stie­gen“.

Sinn und Zweck ihres küh­nen Unter­fan­gens war aber weni­ger die Unter­hal­tung eines erwar­tungs­vol­len „Pau­sen­pu­bli­kums“ als viel­mehr die Instal­la­ti­on einer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge mit einer Gesamt­flä­che von ins­ge­samt 800 m2 auf dem Schul­ge­bäu­de. Sie erlaubt es künf­tig, bei einer Leis­tung von 94 kWp und der Erzeu­gung von 75.000 KWh jähr­lich fast 20 Haus­hal­te mit Strom zu ver­sor­gen. Zusätz­lich wer­den durch die „über unse­ren Köp­fen“ pro­du­zier­te rege­ne­ra­ti­ve Ener­gie Koh­len­di­oxid-Emis­sio­nen von 38 Ton­nen ver­mie­den, so dass ganz direkt vor Ort in Har­s­e­feld auch ein nach­hal­ti­ger Bei­trag zum Kli­ma­schutz geleis­tet wird. Betrei­ber der Anla­ge sind die Stadt­wer­ke Sta­de, die im Rah­men ihres Bür­ger Sta­de­So­lar­Strom-Pro­jekts die Dach­flä­che des Gym­na­si­ums Har­s­e­feld vom Schul­trä­ger, dem Land­kreis, lang­fris­tig gemie­tet haben und den Solar­strom in ihr Gesamt­strom­netz ein­spei­sen.


{gallery}solardach{/gallery}