Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

JtfO: AGG-Hand­ball­mäd­chen Vier­te beim Lan­des­fi­na­le

Von Tho­mas Dietz

Seit die­ser Woche hat das Kul­tus­mi­nis­te­ri­um ver­fügt, dass der Unter­richt auf Grund der bestehen­den Coro­na-Pan­de­mie an allen nie­der­säch­si­schen Schu­len aus­fällt. Noch in der Woche zuvor (10.03.2020) ver­tra­ten die jüngs­ten Hand­ball­mäd­chen des AGG (WK IV) den Bezirk Lüne­burg beim Lan­des­ent­scheid in Bar­sing­hau­sen. Für den ganz gro­ßen Wurf reich­te es an die­sem Tag lei­der nicht, denn dazu waren die Ver­tre­ter aus den Bezir­ken Han­no­ver (Graf Fried­rich Schu­le Diep­holz), Braun­schweig (Gym­na­si­um Cor­vi­nia­num Nort­heim) und Weser-Ems (Gym­na­si­um Maria­num Mep­pen) unse­rem jun­gen Team in vie­len Mann­schafts­tei­len — zumin­dest an die­sem Tag — ein­fach eine Nasen­län­ge vor­aus.

Trotz­dem stellt das Errei­chen eines Lan­des­fi­na­les immer eine ganz beson­de­re Leis­tung und Aus­zeich­nung dar, auf die jede Spie­le­rin des AGG stolz sein kann. Zudem gehört das AGG auch 2020 wie­der ein­mal zu den Top-Teams in Nie­der­sach­sen und das allei­ne betrach­tet ist schon ein ganz tol­ler Erfolg.

Am Ende eines lan­gen Tur­nier­ta­ges nah­men unse­re Spie­le­rin­nen dann die Glück­wün­sche, Urkun­de und natür­lich auch ihre Medail­len aus den Hän­den des Ver­an­stal­ters ent­ge­gen. Als zusätz­li­ches Prä­sent gab es zudem noch für jede Spie­le­rin ein T‑Shirt anläss­lich des 50jährigen Jubi­lä­ums des Wett­be­werbs „Jugend trai­niert für Olym­pia“ und ein schö­nes Erin­ne­rungs­fo­to mit den aktu­el­len Bun­des­li­ga­spie­lern Dome­ni­co Tedes­co, Han­nes Fei­se und Jan­nes Kro­ne von den Recken der TSV Han­no­ver Burg­dorf.

Für das AGG Har­s­e­feld spiel­ten: Mat­hil­da Licht­mess, Mir­ja Heß, Tara Marinko­vic, Anne­lie Fit­schen, Anna von Bar­gen, Gre­ta Wit­te, Ska­di Klint­worth, Ame­lie Höft, Jose­phi­ne Wit­te, Nica Schwam­pe und Pia Mock.

Im Fol­gen­den die Spiel­be­rich­te:

Gym­na­si­um Cor­vi­nia­num Nort­heim — AGG Har­s­e­feld 15 : 10

Die recht deut­li­che Nie­der­la­ge täuscht doch ein wenig über den wah­ren Spiel­ver­lauf hin­weg. Im Nach­hin­ein waren sich auch alle Betei­lig­ten einig, dass die­se Nie­der­la­ge auch durch­aus ver­meid­bar gewe­sen wäre. Bis zum Spiel­stand von 8:7 für Nort­heim hielt unser Team gut mit und auch dage­gen. Erst in der zwei­ten Hälf­te agier­ten die AGG-Mäd­chen zuneh­mend ner­vö­ser und unkon­zen­trier­ter. In der Fol­ge wur­den zahl­rei­che Tor­chan­cen frei­ste­hend ver­wor­fen und so konn­te sich Nort­heim kon­se­quent über 11:8 auf 13:8 abset­zen und sich schließ­lich einen 15:10-Sieg sichern.

Mat­hil­da Licht­mess, Mir­ja Heß, Tara Marinko­vic, Anne­lie Fit­schen, Anna von Bar­gen (2), Gre­ta Wit­te (5), Ska­di Klint­worth, Ame­lie Höft (3), Jose­phi­ne Wit­te, Nica Schwam­pe und Pia Mock.

AGG Har­s­e­feld — Gym­na­si­um Maria­num Mep­pen 11 : 13

Im Auf­ein­an­der­tref­fen die­ser bei­den Mann­schaf­ten ging unse­re Mann­schaft sehr kon­zen­triert zu Wer­ke und war deut­lich spür­bar auf Wie­der­gut­ma­chung aus. Dies gelang in der ers­ten Hälf­te sehr gut und nach wech­seln­der Füh­rung gin­gen bei­de Teams mit 8:8 in die Halb­zeit­pau­se. Lei­der gerie­ten die jun­gen AGG-Spie­le­rin­nen dann mit drei Toren in Rück­stand, lie­fen die­sem dann auch im wei­te­ren Spiel­ver­lauf hin­ter­her und schaff­ten es auch in einer hek­ti­schen Schluss­pha­se nicht mehr, das Ergeb­nis zu ihren Guns­ten zu kor­ri­gie­ren. Eine knap­pe 11:13-Niederlage war die Fol­ge. Die Ent­täu­schung nach die­sen ers­ten bei­den Nie­der­la­gen war bei unse­ren Mäd­chen natür­lich unglaub­lich groß, zumal man wuss­te, dass dies an einem ande­ren Tag so nicht pas­siert wäre.

Mat­hil­da Licht­mess, Mir­ja Heß, Tara Marinko­vic (1), Anne­lie Fit­schen, Anna von Bar­gen, Gre­ta Wit­te (1), Ska­di Klint­worth, Ame­lie Höft (6), Jose­phi­ne Wit­te, Nica Schwam­pe (2) und Pia Mock (1).

Graf Fried­rich Schu­le Diep­holz – AGG Har­s­e­feld 27 : 15

Im letz­ten Spiel tra­fen wir mit dem spiel­star­ken Gym­na­si­um aus Diep­holz auf die spä­te­ren Gewin­ne­rin­nen des Tur­niers. Die kör­per­lich über­le­ge­nen und spiel­freu­di­gen  Akteu­rin­nen kauf­ten unse­rem Team bereits in der ers­ten Hälf­te den Schneid ab und pro­vo­zier­ten immer wie­der tech­ni­sche Feh­ler auf unse­rer Sei­te. Dadurch lagen wir bereits zur Halb­zeit 17:8 zurück. Diep­holz bau­te die­se Füh­rung kon­se­quent aus und so muss­ten wir uns letzt­lich mit einer deut­li­chen 27:15 Nie­der­la­ge ver­dient geschla­gen geben.

Mat­hil­da Licht­mess, Mir­ja Heß, Tara Marinko­vic (2), Anne­lie Fit­schen, Anna von Bar­gen (6), Gre­ta Wit­te (3), Ska­di Klint­worth, Ame­lie Höft (1), Jose­phi­ne Wit­te (2), Nica Schwam­pe und Pia Mock (1).

Fotos: Tho­mas Dietz