Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Unse­re jüngs­ten Fuß­bal­le­rin­nen stell­ten in den ers­ten bei­den Run­den im Wett­be­werb „Jugend trai­niert für Olym­pia“ das erfolg­reichs­te Team bei den Mäd­chen. Die von OStR Uwe Scze­po­nik betreu­ten Spie­le­rin­nen der Jahr­gän­ge 2005/2006 (WK IV) hat­ten schon vor den Oster­fe­ri­en auf hei­mi­schem Rasen den Kreis­ent­scheid gewon­nen und haben sich am heu­ti­gen Vor­mit­tag (5.05.2017) in Sit­ten­sen als Zweit­plat­zier­te des dort aus­ge­spiel­ten Kreis­grup­pen­ent­scheids für den am 24. Mai statt­fin­den­den Bezirks­ent­scheid qua­li­fi­ziert.

Beim Kreis­ent­scheid in Har­s­e­feld konn­te die Mann­schaft der Jahr­gän­ge 2001/2002 (WK II), die 2015 noch im Bun­des­fi­na­le stand, den per­so­nel­len Ader­lass bedingt durch Ver­let­zun­gen und Schul­ab­gän­ge von Leis­tungs­trä­gern nicht ver­kraf­ten und muss­te dem Athen­ae­um Sta­de den Kreis­ti­tel über­las­sen. Zudem muss­te sich das Team der Wett­kampf­klas­se III (Jg. 2003/2004) der furi­os auf­spie­len­den Mann­schaft des Gym­na­si­ums Bux­te­hu­de Süd beu­gen und war­tet wei­ter auf einen Erfolg gegen die Bux­te­hu­de­rin­nen.

Die Ehre des AGG Har­s­e­feld ret­te­te jedoch das Team der WK IV: Ohne grö­ße­re Ambi­tio­nen in das Tur­nier gehend, konn­te man am Ende nach Sie­gen gegen die Hale­pa­ghen­schu­le Bux­te­hu­de (1:0) und die Elb­mar­schen­schu­le aus Droch­ter­sen (2:0) sowie einem Unent­schie­den gegen das Gym­na­si­um Bux­te­hu­de Süd (1:1) den Tur­nier­sieg fei­ern.

Damit hat­te man sich auf Har­s­e­fel­der Sei­te für den Kreis­grup­pen­ent­scheid qua­li­fi­ziert. Lei­der traf man dort nur auf zwei wei­te­re geg­ne­ri­sche Mann­schaf­ten. In Hin- und Rück­spiel ermit­tel­ten die KGS Sit­ten­sen, das Gym­na­si­um Lan­gen und das AGG Har­s­e­feld zwei Ver­tre­ter für den Bezirks­ent­scheid.

Im ers­ten Spiel gegen die KGS Sit­ten­sen gewann man durch ein Tor nach einem Solo­lauf von Han­na Ernst mit 1:0. Im zwei­ten Spiel ging es dann gegen das Gym­na­si­um Lan­gen haupt­säch­lich zunächst ein­mal dar­um, nicht zu ver­lie­ren. Die Defen­si­ve vor Tor­hü­te­rin Simo­ne Sabo­row­ski mit der zen­tra­len Abwehr­spie­le­rin Vivi­an Wun­der und den Außen­ver­tei­di­ge­rin­nen Han­na Eck­hoff, Jose­fi­ne Arndt und Malin Witt­maack sowie die mit einer Son­der­be­wa­chung beauf­trag­te Han­na Ernst lös­te die­se Vor­ga­be bei einem tor­lo­sen Unent­schie­den am Spie­len­de her­vor­ra­gend. So konn­te unser Team mit einem Punk­te­pols­ter von vier Zäh­lern in die Rück­spie­le gehen.

Im Rück­spiel gegen Sit­ten­sen zeig­ten die jun­gen Har­s­e­fel­de­rin­nen ihr bis­her bes­tes Tur­nier­spiel. Mit einen 5:0 Sieg durch Tore von Lili­an­ne Dam­mann, Emi­ly Lup­ke, Johan­na Bra­es, Malin Witt­maack und einem Eigen­tor nach einem scharf her­ein­ge­ge­be­nen Eck­ball von Han­na Ernst hat­te man sich schon vor dem letz­ten Spiel für die nächs­te Run­de qua­li­fi­ziert.

Gegen Lan­gen gab es auch im zwei­ten Spiel ein 0:0, sodass ein Straf­stoß­schie­ßen über den Tur­nier­sieg ent­schei­den muss­te. Hier war unse­re Mann­schaft zwar unter­le­gen, spielt aber den­noch am 24. Mai in Ver­den um den Bezirks­ti­tel und die Qua­li­fi­ka­ti­on zum Lan­des­ent­scheid am 16. Juni in Bar­sing­hau­sen.

Für das AGG spiel­ten: Han­na Eck­hoff, Vivi­an Wun­der (bei­de 5 F 1), Han­na Ernst, Alex­an­dra Gott­fried (ein­ges. b. Kreis­ent­scheid), Oli­via Cegla­rek (ein­ges. b. Kreis­grup­pen­ent­scheid) (alle 5 F 2), Jose­fi­ne Arndt (5 SL 1), Lilia­ne Dam­mann, Simo­ne Sabo­row­ski (bei­de 5 SL 2), Emi­ly Lup­ke (6 F 3), Johan­na Bre­as und Malin Witt­maack (bei­de 6 S).

Foto: U. Scze­po­nik