Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
Brakenweg 2, 21698 Harsefeld
04164-859950

Gleich zwei Repor­tern unter­schied­li­cher Zei­tun­gen stan­den am ver­gan­ge­nen Frei­tag (23.05.2014) die vier Fil­me­ma­cher aus der Klas­se 7 L des AGG Har­s­e­feld, die mit ihrem Bei­trag erfolg­reich am 61. Euro­päi­schen Wett­be­werb teil­ge­nom­men hat­ten und dafür auf Nie­der­sach­sen­ebe­ne kürz­lich mit einem Sie­ger­preis aus­ge­zeich­net wor­den waren, Rede und Ant­wort. Zuvor jedoch nahm Schul­lei­ter OStD Book per­sön­lich die Gele­gen­heit wahr, Hen­rik Sturm, Finn Mal­te Potreck, And­re Böck­mann und Jan­nik Rui­ter zu ihrem groß­ar­ti­gen Erfolg zu beglück­wün­schen, den sie mit ihrem aus dem Kunst­un­ter­richt bei StR´ Hei­ke Stamer­jo­hanns her­vor­ge­gan­ge­nen ani­mier­ten Kurz­film erlan­gen konn­ten.

„Ab auf die Pis­te, wir wol­len in den Schnee!“ – dies der auch musi­ka­lisch dem selbst­ge­dreh­ten Film unter­leg­te Urlaubs­wunsch einer deut­schen Fami­lie. Schnell noch die Snow­boards ein­ge­kauft und die Kof­fer gepackt und schon geht´s zum Flug­ha­fen. Doch statt der erhoff­ten nörd­li­chen Rou­te nach Schwe­den nimmt der Flie­ger eine süd­li­che, und man lan­det nicht am gewünsch­ten Urlaubs­ziel. Alles nur ein Buchungs­feh­ler? Sei es, wie es sei, die vier „Aben­teu­er­rei­sen­den“ machen mit ihren Win­ter­sport­ge­rä­ten das Bes­te dar­aus. Was und wo, das soll hier nicht ver­ra­ten wer­den – nur so viel: Der knapp fünf­mi­nü­ti­ge Trick­film trägt den Titel „Schnee­män­ner unter Pal­men“.

Für die Haupt­rol­len ihres Films wur­den von Hen­rik, Finn Mal­te, And­re und Jan­nik diver­se Lego­fi­gu­ren „gecas­tet“ und besetzt. Vor impo­san­ten, selbst­ge­stal­te­ten Lego­ku­lis­sen wur­de dann der Film im Unter­richt und spä­ter im hei­mi­schen Film­stu­dio „abge­dreht“. Und auch das ver­wen­de­te tech­ni­sche Equip­ment (Digi­tal­ka­me­ras, „Green­screen-Tech­nik“ und Com­pu­ter) wäh­rend der knapp drei­mo­na­ti­gen Dreh­zeit wies dabei schon pro­fes­sio­nel­le Züge auf. Am Ende hat­ten die vier Jung­fil­mer eine der alters­ge­recht ent­wi­ckel­ten Auf­ga­ben­stel­lun­gen des dies­jäh­ri­gen Euro­päi­schen Wett­be­werbs „Aben­teu­er­ur­laub in Euro­pa“ mit ihrem Bei­trag so über­zeu­gend umge­setzt, dass sie dafür von der nie­der­säch­si­schen Jury einen Lan­des­preis erhiel­ten. Alle­mal Grund genug für die Belo­bi­gung ihres fil­mi­schen Schaf­fens durch unse­ren Schul­lei­ter und für den von ihnen ver­ur­sach­ten „Medi­en­rum­mel“.

{gallery}kunstfilmpreis2014{/gallery}

Fotos: D. Hin­richs

Pres­se­ar­ti­kel über den Bei­trag unse­rer Siebt­kläss­ler für den Euro­päi­schen Wett­be­werb 2014 sind im TAGEBLATT am 25.05.2014 unter dem Titel „Mit dem Snow­board in die Saha­ra geflo­gen“ sowie in der KREISZEITUNG am 31.05.2014 unter dem Titel “Sand­dü­nen statt Schnee­flo­cken” erschie­nen und kön­nen dort nach­ge­le­sen wer­den.